| 00.00 Uhr

Lokalsport
JCW-Talente zeigen ihre Vielseitigkeit

Remscheid. Unter den Augen der Bezirkstrainer haben die Nachwuchsjudoka Hanna Kalff, Laura Lenz, Till Scheida, Jannik Sokirko und Silas Weik im Kölner Bundesleistungszentrum den Vielseitigkeitswettbewerb bestanden. Nach intensiver Vorbereitung mit Trainer Sven Dicke, Niklas Diedrichs und Niklas Diederich haben die fünf Judoka im Dojo des JC Wermelskirchen die Voraussetzungen geschaffen, um mit genügend Selbstbewusstsein in die Domstadt zu fahren.

Dort, wo aktuell die Vorbereitungen der Bundeskaderathleten für die Olympischen Spiele unter dem Motto "Way to Rio" laufen, mussten die Nachwuchslöwen in verschiedenen Kategorien ihr Können unter Beweis stellen. Zunächst überzeugte das Quintett in der Kategorie Ausdauer, um dann in der Sparte Beweglichkeit zu zeigen, wie gelenkig sie sind. Auch in der Kategorie Kraft erreichten die Nachwuchsjudoka das Ziel.

Bei den Judoprüfungen als letzte Kategorie zeigte sich das sehr gute Ausbildungsniveau der Wermelskirchener Talente. Sowohl die Standardsituationen im Stand und Boden wie auch die Komplexaufgaben der Übergänge vom Stand in den Boden zu Armhebel oder Haltegriff gelangen den Jugendlichen.

Nach über drei Stunden waren sie glücklich zu hören, dass sie alle die magische Grenze von 40 Punkten überschritten hatten. Damit haben sie eine Aufgabe zur Erlangung des Bezirkskaderabzeichens erreicht. Jetzt fehlen noch einige wichtige Turniererfolge, dann wird auch für sie diese Auszeichnung greifbar sein.

(gp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: JCW-Talente zeigen ihre Vielseitigkeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.