| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Jetzt-erst-recht-Stimmung beim RSV

Leichtathletik: Jetzt-erst-recht-Stimmung beim RSV
Im kommenden Jahr sollen auf dem Rathausplatz wieder Sport und Spaß im Vordergrund stehen. FOTO: Hertgen
Remscheid. Nach der Absage der Veranstaltung wegen einer Bombendrohung blicken die Organisatoren wieder nach vorne. Von Michael In't Zandt

Auch am Tag nach der Absage des Remscheider City-Laufs wegen einer Bombendrohung stand Hartmut Bau, Vorsitzender des Remscheider SV, noch unter dem Eindruck der Geschehnisse am Sonntag. Ein bislang unbekannter Anrufer hatte am Morgen gegen 6.30 Uhr damit gedroht, gegen 14 Uhr beim City-Lauf rund um den Rathausplatz eine Nagelbombe zünden zu wollen. Aus Sicherheitsgründen sagte der RSV als Organisator die Veranstaltung ab.

Auch mit etwas zeitlichen Abstand und einer nahezu schlaflosen Nacht, ist Bau davon überzeugt, "alles richtig" gemacht zu haben. "Es bestand eben ein Restrisiko", sagt Bau. Dabei war es unerheblich, dass die Polizei dieses als sehr gering einstufte. "Wir waren betroffen und wir haben selbst entschieden", erklärt der RSV-Vorsitzende. Die Absage sei auch keine spontane Entscheidung, sondern das Ergebnis von Überlegungen gewesen: "Deshalb haben wir mit der Absage auch bis zehn Uhr gewartet." Auch Dirk Riemer, Sportliche Leiter und Chef-Organisator des RSV, war am Tag danach davon überzeugt, richtig gehandelt zu haben. "Hätte die Polizei den Anrufer frühzeitig geschnappt, hätte die Veranstaltung stattgefunden", erklärt Riemer, der ebenfalls eine wenig erholsame Nacht hatte und in Gedanken alle möglichen Szenarien durchspielte, was hätte passieren können. "Zum Glück ist nichts passiert. Vielleicht ja auch deshalb, weil wir die Veranstaltung abgesagt haben", meint Riemer.

Überrascht waren die Organisatoren jedenfalls von den vielen positiven Reaktionen. "Keiner hat gesagt, wir hätten den Lauf startet sollen", sagt Bau. "Viele haben uns ihre Hilfe und Unterstützung angeboten", berichtet zudem Riemer, der dies auch als Signal versteht, dass die ausgefallene Jubiläumsausgabe nun im kommenden Jahr unter dem Motto "Jetzt erst recht!" nachgeholt wird. Dass der 25. City-Lauf, wie er für Sonntag geplant war, 2016 nachgeholt wird, hatte Frank Dehnke, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse, die die Veranstaltung als Sponsor unterstützt, bereits am Sonntag verkündigt.

"Das ist eine so tolle Veranstaltung. Es wäre schade gewesen, wenn sie so zu Ende gegangen wäre", meint der RSV-Vorsitzende, denn die 25. sollte zugleich die letzte Auflage dieser Laufveranstaltung in der Remscheider Innenstadt sein. Riemer freut sich ebenfalls über diese Entscheidung: "Schließlich haben wir ja noch einige Leute zu ehren", sagt der Chef-Organisator, für den die Planung für den City-Lauf schon bald wieder beginnt. Und City-Lauf soll wieder ein großes Fest für die ganze Familie werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Jetzt-erst-recht-Stimmung beim RSV


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.