| 00.00 Uhr

Handball
JHC wehrt sich tapfer, HSG kassiert deftige Klatsche

Remscheid. (miz) Handball-Oberliga; männliche A-Jugend: JHC Wermelskirchen - SG Überruhr 28:30 (16:16) - Nach zwei guten Spielen folgte die Ernüchterung. Dabei war es gegen die überwiegend älteren und körperlich deutlich überlegenen Gäste aus Essen keineswegs ein schlechtes Spiel des JHC, der mit einer offensiven Deckung viele Bälle gewinnen konnte und durch schnelle Gegenstöße zum Erfolg kam. Anders sah es da im Positionsspiel aus, bei dem sich die Gastgeber gegen die kompakte Abwehr sehr schwertaten. Trotzdem blieb die Partie lange ausgeglichen. Dem Gast gelang erstmals beim 26:23 eine etwas deutlichere Führung. Trotzdem hielt der JHC die Begegnung bis zum Schluss offen, doch der Ausgleich und damit wenigstens ein Punkt blieb den Gastgebern verwehrt. Die Hinrunde beendeten die Wermelskirchener, die den zweitbesten Angriff stellen, somit mit einem ausgeglichenen Punktekonto auf dem sechsten Platz.

JHC-Tore: Knippert (7), Vorsich(6/2), Böse (5), Schmitz (4), Engelmann (2), Strom, Berns, Courtz, Ehmke (je 1).

Oberliga; männliche A-Jugend: HSG Radevormwald/Herbeck - SG Ratingen 29:46 (15:20) - Die Bergstädter erwischten einen rabenschwarzen Tag. Nur bis zum 12:13 (20.) konnten die Gastgeber die Partie auf Augenhöhe bestreiten. Doch dann geriet die HSG-Abwehr immer mehr ins Schwimmen. Nach dem Fünf-Tore-Rückstand zur Pause brachen im zweiten Durchgang bei den Bergstädtern in der Defensive alle Dämme. Egal was die Gastgeber auch anstellten, sie bekamen keine Stabilität mehr in die Deckung. "Der Angriff war okay, aber über die Abwehrleistung wird noch zu sprechen sein. 46 Gegentore sind eindeutig zu viel, das habe ich auch noch nicht erlebt. Das Schlimme war aber, dass alle die Köpfe hängenließen und sich ihrem Schicksal ergaben", polterte HSG-Coach Björn Frank.

HSG-Tore: Bonekämper (9/1), Droste (7), Schörmann (3/1), Grassow, Klesper, Olivi (je 3).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: JHC wehrt sich tapfer, HSG kassiert deftige Klatsche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.