| 00.00 Uhr

Reitsport
Julia Grütz läuft auf den Bronzerang

Remscheid. Rollkunstlauf: Die Remscheiderin überzeugt beim NRW-Pokal die Richter.

Beim NRW-Pflichtpokal in Duisburg waren auch zehn Läuferinnen des Remscheider TV unter den 112 Teilnehmern. Kurz vor dem Saisonhöhepunkt - die Deutsche Meisterschaft im August in Wuppertal - lag das Niveau bereits recht hoch.

Einen Auftakt nach Maß erwischten Julia Grütz und Annika Böhm. Julia Grütz präsentierte alle drei ausgelosten Elemente gut und überzeugte die Wertungsrichter. Sie sicherte sich in der "Nachwuchsklasse Damen A" damit die Bronzemedaille. Erstmals startberechtigt in der "Nachwuchsklasse Damen B" war Annika Böhm. Die Remscheiderin behauptete sich überraschend gut gegen die Konkurrenz und belegte einen hervorragenden fünften Platz.

Durch die Erfolge in der letzten Saison mussten auch die weiteren RTV-Läuferinnen in einer höheren Startgruppe mit schwierigeren Pflichtfiguren ihr Können unter Beweis stellen. Trotz ansprechender Leistungen waren hier die Konkurrentinnen einfach noch besser. Marina Kasokat (Kunstläufer A) und Zoe Kulmer (Figurenläufer B Gruppe 2) wurden jeweils Achte, Alexandra Spieß (Figurenläufer A) und Shakira Ternes (Figurenläufer B Gruppe 1) landeten jeweils auf Platz zehn, Klara Sengespeick (Figurenläufer B Gruppe 1) auf Rang elf.

Zu groß schien die Aufregung für Marija Gnamm gewesen zu sein. Sie vergaß ihre Rollschuhe. Mit ausgeliehenen Schuhen gelangen die Elemente nicht wie gewohnt, so dass sie am Ende nur Zwölfte in der Gruppe "Kunstläufer B" wurde.

(miz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Reitsport: Julia Grütz läuft auf den Bronzerang


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.