| 00.00 Uhr

Fußball
Königs zittert mit dem neuen Team

Aufmerksamer Beobachter des gestrigens Spiels war FCR-Neuzugang Pascal Königs. Der 29-jährige Torhüter, der vom Mittelrhein-Landesligisten CfR Buschbell/Munzur kommt, ist aber noch nicht spielberechtigt. Zum einen, weil er eine Rot-Sperre absitzt, zum anderen, weil er unlängst noch gespielt hat. "Ich werde nicht schon ab dem 1. Dezember, sondern erst im neuen Jahr für den FC Remscheid spielen können", sagt der braungebrannte Keeper, der über einen auch in unseren Breiten alten Bekannten den Weg ins Bergische fand: Sergio Paradiso ist Sportdirektor beim CfR, der im Moment - ähnlich wie der FCR - in akuter Abstiegsgefahr schwebt. "Wir hatten vor der Saison große Ziele, aber dann ist einiges schiefgelaufen", sagt Königs, der sich nun auf die Zusammenarbeit mit Thorsten Legat freut: "Wir ticken auf einer Wellenlänge." Legat war auf Königs durch einen alten Kumpel aufmerksam geworden: Bochum-Legende Jupp Tenhagen, den der Torhüter "meinen Ziehvater" nennt.

(HS)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Königs zittert mit dem neuen Team


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.