| 00.00 Uhr

Judo
Leimgardt will Revanche, Titelflut beim Nachwuchs

Remscheid. 220 Spitzensportler aus allen Bundesländern waren dabei - und Katrin Leimgardt mittendrin. Schon das alleine war für die Judoka vom Remscheider TV ein Riesenerfolg. Dass sie bei der Deutschen Meisterschaft in Hamburg in der Gewichtsklasse bis 78 Kilogramm nach zwei Niederlagen früh ausschied - geschenkt. "Der Start ist der Lohn für die tolle Trainingsarbeit", lobte ihr Trainer Torsten Kortwig seinen Schützling. Leimgardt sah es so: "Ich bin mit meiner Leistung nicht hundertprozentig zufrieden. Ich werde weiter trainieren und hoffentlich im nächsten Jahr eine Revanche bekommen. Dann werden die Karten neu gemischt." Von Gerhard Pick

Unterdessen feierte der Nachwuchs des Remscheider TV Erfolge beim Kreiseinzelturnier der Altersklasse U 12 des Kreises Wuppertal in Solingen. Aydin Seuberth (-33kg) und Luca Gradante (-36kg) erreichten mit je drei Siegen Platz eins, Oscar Wirths (-40kg) wurde Dritter. Beim weiblichen Nachwuchs gewann Elisabeth Krumme in der Klasse bis 28 Kilogramm von ihrer Teamkollegin Lyn Ackermann. Bis 30 Kilogramm wurde Lena Gradante Erste, Antonia Wölfel belegte Platz drei.

In der U 15 wurde Annika Wölfel (-44kg) Dritte, Annika Tillmanns (-63kg) holte sich den Sieg. Debütant Nils Tillmanns (-40kg) wurde gleich Sieger, Caner Demir (-34kg), der ebenfalls erstmals in der U 15 startete, landete auf Platz drei. Mit ihren Platzierungen haben sich die vier RTV-Kämpfer für die Bezirksmeisterschaft am 6. und 7. Februar in Neuss und Duisburg qualifiziert.

Zum wiederholten Male war der JC Wermelskirchen Ausrichter einer Großveranstaltung, diesmal der Kreismeisterschaft für die Altersklassen U 15 und U 18 des Kreises Bergisch Land. Der JCW stellte dabei mit 14 Titelgewinnen wieder einmal seine Vorherrschaft im Kreis unter Beweis.

In der U 18 wurden Silas Dörner, Merlin Dörner, Frederik Platt, Julia Preyer, Gina Alcamo und Sven Weile Titelträger. Julius Terfloth und Jonas Janisch belegten Rang zwei und drei. Jonas Kalff wird zusammen mit Weile, Terfloth und Janisch den JCW bei der Bezirksmeisterschaft vertreten, da er vom Landestrainer bereits gesetzt wurde. Anton Sinner kam auf den dritten Rang.

In der U15 gewannen Luke Meermeyer (-34kg), Kilian Obretan (-43kg), Timon König (-40kg), Denis Reschke (-50kg), Leon Sandler (-55kg), Felicia Scheida (-36kg), Laura Lenz (-44kg) und Amelie Schumacher (-63kg) Titel. Till Scheida (-34kg), Hanna Kalff (-36kg) und Jana Eschemann (-63kg) mussten sich jeweils lediglich ihren Vereinskameraden beugen, auch Lillyfee Falentin wurde Zweite. Jean-Paul Caplan und Finn Diedrichs wurden Dritte.

Der jüngste JCW-Nachwuchs war diesmal nicht so zahlreich vertreten. Julius Glaser, Silas Weik, Carolin Scheida und Fee Schreiter siegten souverän, Jannik Sokirko und Manon Scheida wurden erst im Finale gestoppt. Selina Kolassa, Oliver Stangier, Luca Schneider, Lena Lenz und Ferdinand Harms kämpften sich auf Rang drei vor.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Judo: Leimgardt will Revanche, Titelflut beim Nachwuchs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.