| 00.00 Uhr

Leichtathletik
LG-Quartett meistert alle Hindernisse

Remscheid. Leichtathletik: Siege für Hanna Bätz und Noah Bader.

Im Rahmen der Nordrhein-Hindernismeisterschaften der U18/U20 in Hilden konnte die männliche und weibliche Jugend U14/U16 als Einlagewettbewerb mit an den Start gehen. Von der LG Remscheid gab es vier Athleten, die sich von den Hindernissen und dem Wassergraben nicht haben abschrecken ließen.

In der U14 gingen Hanna Bätz, Nino Zirkel und Clemens Deutz an den Start. In dieser Altersklasse musste eine Distanz von 800 Meter absolviert und sieben Hindernisse sowie zwei Mal der Wassergraben überwunden werden. Bätz setzte sich direkt an die Spitze des Feldes und überquerte die Hindernisse durch gute Hürdentechnik mit Bravour. Allein am ersten Wassergraben kam sie kurz ins Straucheln. Doch auch dies konnte sie nicht mehr vom Sieg abhalten. Die Uhr blieb für Bätz nach hervorragenden 2:42,82 Minuten stehen.

Auch bei Deutz und Zirkel zeigte sich an den Hindernissen, wie intensiv im Training an der Hürdentechnik gearbeitet wurde. Mit einer Zeit von 2:38,92 Minuten wurd Deutz Vierter, Zirkel (2:42,90 min) landete auf Rang fünf.

Bei der U16 vertrat Noah Bader die LG und unterstrich das sehr gute Gesamtergebnis der Remscheider mit einem Sieg. Bader startete über 1500 Meter und sicherte sich mit einer Zeit von 4:58,91 Minuten den Sieg.

(miz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: LG-Quartett meistert alle Hindernisse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.