| 00.00 Uhr

Handball
LTV muss gegen den Meister für den Klassenerhalt punkten

Remscheid. Handball-Bezirksliga: Nachbarschaftsduelle am Schwanen und in Wipperfürth. Gelingt dem ATV II noch einmal eine Überraschung?

(LF/NF/lhep) Lüttringhausener TV - SG Langenfeld III - Der Gastgeber zittert weiter um den Klassenerhalt. Da noch nicht klar ist, wie viele Mannschaften den Gang in die Kreisliga antreten müssen, muss der LTV noch punkten, um für die nächste Saison Planungssicherheit zu haben. Besonders die Abwehrleistung kritisierte Trainer Michael Richter in der Vorwoche und verlangt eine deutliche Leistungssteigerung: "Leider weiß ich noch nicht, wie der Kader gegen Langenfeld aussieht. Die Verletztenliste ist ewig lang." Es ist zudem das erste Mal in der laufenden Spielzeit, dass die beiden Teams sich gegenüberstehen. Aufgrund einer Personalnot sagten die Lüttringhausener das Hinspiel ab und verloren die Punkte damit am grünen Tisch. Die Langenfelder stehen bereits seit letzter Woche als Landesliga-Aufsteiger fest. Möglich, dass sie die Begegnung nun nicht mehr mit dem gebührenden Ernst angehen und der LTV vielleicht eine Überraschung landen kann.

Samstag, 17.30 Uhr, Klausener Straße.

HC Wermelskirchen - HSG Radevormwald/Herbeck II - Zwei Partien hat der HCW in dieser Meisterschaftsrunde noch zu absolvieren. Allerdings geht es dabei jeweils gegen höher eingestufte Teams. Am Samstag empfängt die Mannschaft von Trainer Jens Wagner den Tabellenvierten aus Radevormwald, eine Woche später geht es zum Sechsten nach Aufderhöhe. "Wir wollen noch einmal alles geben und einige Punkte holen. Jedoch sind wir in beiden Begegnungen der Außenseiter", weiß Wagner. Florian Streit (Ellenbogenverletzung) wird ausfallen, zudem ist der Einsatz des angeschlagenen Christian Pfeiffer ungewiss. Der "Zweiten" der HSG scheint unterdessen auf der Ziellinie einer insgesamt starken Saison etwas die Luft auszugehen. Nach der schwachen Vorstellung beim Lüttringhausener TV und der deutlichen Heimniederlage gegen die zweite Mannschaft des Haaner TV fordert HSG-Trainer Daniel Schnellhardt, der unter der Woche abermals von Co-Trainer Christian Gritsch vertreten wurde, im Nachbarschaftsduell in Wermelskirchen einen Sieg. Das spannende Hinspiel (25:24) entschieden die Bergstädter trotz eines Rückstands zur Pause noch knapp für sich.

Samstag, 17 Uhr, Schwanen.

SV Wipperfürth - ATV Hückeswagen II - "Das wird eine ganz heiße Kiste. Und es ist unser großes Ziel, die Partie für uns zu entscheiden. Wir sind top motiviert", sagt ATV-Trainer Björn Mettler vor dem Nachbarschaftsduell, das seit jeher für ein besonderes Kribbeln auf beiden Seiten sorgt. Besonders brisant: Im Hinspiel konnte das Schlusslicht aus der Schlossstadt ausgerechnet im Derby seinen bislang einzigen Saisonerfolg einfahren. "Wenn wir auch diesmal gewinnen wollen, müssen wir vor allem wieder stark in der Defensive sein und das Wipperfürther Tempospiel unterbinden", glaubt Mettler, der im Vergleich zum vorigen Spieltag auf einen unveränderten Kader zurückgreifen kann.

Samstag, 16.30 Uhr, Mühlenberg.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: LTV muss gegen den Meister für den Klassenerhalt punkten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.