| 00.00 Uhr

Handball
LTV muss zweimal gewinnen, um die Liga zu halten

Remscheid. Damenhandball: LTV Wuppertal kommt Samstag nach Lüttringhausen. TuS will Wipperfürth Schützenhilfe leisten.

(LF/NF/zet) Verbandsliga: HG Kaarst/Büttgen - TuS Wermelskirchen - Die Gäste wollen am Wochenende dem Nachbarn aus Wipperfürth Schützenhilfe leisten, der mit zwei Punkten Vorsprung auf Kaarst/Büttgen an viertletzter Stelle der Tabelle steht. Allerdings verfolgt der TuS auch Eigeninteressen, denn mit einem Sieg würde die Chance auf die Vizemeisterschaft gewahrt bleiben. Eine Woche später geht es im übrigen gegen das abgeschlagene Schlusslicht Niederbergischer HC. "Wir haben nach wie vor alle Möglichkeiten. Zwei Siege sollten es aber schon sein gegen die Teams aus der unteren Tabellenhälfte", sagt TuS-Trainerin Steffi Osenberg. Annika Grugel hat sich in den Urlaub verabschiedet, dafür kehrt Allrounderin Laura Jedamzik in den Kader zurück.

Sonntag, 16 Uhr, Pestalozzistraße.

Verbandsliga: Bergische Panther - TB Wülfrath II - Letztes Heimspiel für die Panther: Nachdem der sechste Tabellenplatz nach unten abgesichert ist, geht der Blick von Trainer Denis Jörgens inzwischen nach oben. Auch wenn es sehr unwahrscheinlich erscheint, könnten die Raubkatzen theoretisch sogar noch Vizemeister werden. Einen Platz würde man auf jeden Fall gut machen, wenn man Wülfrath II am Wochenende schlägt. Trotz der zuletzt sehr überraschenden Niederlage in Überruhr, sieht Jörgens das Selbstbewusstsein seiner Spielerinnen nicht angeschlagen und rechnet mit einem Sieg: "Wir haben nach dieser Blamage jetzt etwas gutzumachen. Außerdem wollen wir unserem Publikum noch einmal eine gute Leistung bieten und uns für eine insgesamt tolle Saison belohnen." Helfen dürfte die Rückkehr von Kreisläuferin und Abwehrspezialistin Pia Rückels. Etwas Sorgen bereitet Jörgens dagegen der Rückraum. Laura Witt und Lena Scigala sind erkrankt und konnten unter der Woche nicht trainieren, ihr Einsatz ist fraglich. Außerdem fällt Zita Eisenkopf aus, nachdem sie sich eine Verletzung im vergangenen Spiel zugezogen hatte.

Sonntag, 15.30 Uhr, Max-Siebold-Halle.

Landesliga: Lüttringhausener TV - LTV Wuppertal - Die letzten beiden Partien in der laufenden Saison sind für den LTV jeweils Schicksalsspiele. "Verlieren wir eine Partie, sind wir definitiv abgestiegen", sieht LTV-Spielertrainerin Anke Görke der kalten Realität in die Augen. Auch bei zwei Siegen wären die Lüttringhausenerinnen auf Schützenhilfe anderer Mannschaften angewiesen. Punktgleich und ebenfalls akut abstiegsbedroht reist der LTV Wuppertal nach Klausen. "Es ist für beide Mannschaften ein ganz entscheidendes Aufeinandertreffen", meint Görke und hat den Gegner in der Vorwoche beobachtet: "Wir müssen ihr Tempospiel unterbinden und alles in die Waagschale werfen." Dafür steht der Trainerin der gesamte Spielerinnen-Kader zur Verfügung.

Samstag, 15.45 Uhr, Klausener Straße

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: LTV muss zweimal gewinnen, um die Liga zu halten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.