| 00.00 Uhr

Kanu
Marton Buday meistert Wind und Wellen am besten

Remscheid. Die Ostsee vor Rerik war Austragungsort der Deutschen Meisterschaften der "Ocean Sport Paddler". Hier zeigte sich, dass der beste Auslegerkanu-Sportler nicht aus dem Küstenbereich, sondern von Beyenburger Stausee kommt. Marton Buday (ESV Wuppertal Ost) konnte beim Deutschland-Cup sowohl auf der Distanz von zehn Kilometern überzeugen, sondern entschied auch das anspruchsvolle 20-Kilometer-Downwind-Rennen von Timmendorf auf der Insel Poel nach Rerik für sich. Für den am Beyenburger Stausee beheimateten VfK Wuppertal waren Benny Paries (Platz vier über zehn Kilometer, Rang acht über die Downwind-Strecke) sowie Stephan Jacob mit von der Partie. Jacob startete erstmals bei einer Offshore-Veranstaltung und wurde Zehnter über die kürzere Strecke und 23. beim Downwind-Rennen.

(miz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kanu: Marton Buday meistert Wind und Wellen am besten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.