| 00.00 Uhr

Lokalsport
Mühsamer Sieg beschert ein Topspiel

Remscheid. Fußball-Landesliga: Der FC Remscheid tut sich auch beim Abstiegskandidaten Dormagen schwer, gewinnt aber mit 2:1 und profitiert von Ausrutschern der Konkurrenz an der Tabellenspitze. Von Wolfgang Szodrowski

Er kam, sah und siegte: Björn Kreil, stand gestern nach langer Pause erstmals wieder im Tor des FC Remscheid und durfte gleich miterleben, wie der Tabellenfünfte beim TSV Bayer Dormagen einen 2:1 (0:0)-Auswärtssieg landete. Neben der Premiere für Kreil gab es auch eine für Trainer Ingmar Putz. Er feierte mit seiner Mannschaft erstmals den zweiten Sieg in Folge.

Die Remscheider knüpften in der Partie beim Tabellenvorletzten nahtlos an die zuletzt gezeigten, eher unansehnlichen Leistungen auf fremden Plätzen an. Da die Mannschaft um Kapitän Andreas Kohlhaas im Spiel nach vorne so gut wie keinen Druck erzeugte, gab es für die Defensivabteilung des Aufsteigers auch keine Probleme. Lediglich nach Standardsituationen strahlten die Remscheider einen Hauch von Gefahr aus. Kopfbälle von Michael Günther und Andreas Kohlhaas sowie ein Flankenball von Patrick Posavec, der auf der Latte landete, blieben die einzige Ausbeute der Gäste. Die hatten dann kurz vor der Pause großes Glück, dass Helm nur den Pfosten des Remscheider Tores anvisierte und so mit einem tor- und trostlosen 0:0 die Seiten gewechselt wurden.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit brachte Ingmar Putz mit Daniel Monteiro und Lee-David Korkmaz zwei neue Akteure und änderte auch die Spielweise. "Ich glaube, dass meine Mannschaft in der ersten Halbzeit unser System nicht verstanden hat", begründete der ehemalige Zweitligaspieler die Umstellungen, die schnell auf fruchtbaren Boden fielen.

Nur drei Minuten nach dem Wiederanpfiff beendete Miguel Lopez-Torres seine Torflaute, als er zur rechten Zeit am rechten Ort war und den FCR in Führung schoss. Die Freude über den Vorsprung war aber nicht von langer Dauer, denn nur zehn Minuten später glichen die Dormagener im Anschluss an einen Eckball durch Thimm aus. "Mit mehr Spielpraxis im Rücken hätte ich den Ball abgefangen", zeigte sich Björn Kreil, der ansonsten Herr der Lüfte war, selbstkritisch.

Aber auch die abstiegsgefährdeten Gastgeber hatten nicht lange Freude an dem Tor. Dafür sorgte Marius Suchanoff. Der wie gewohnt kampfstarke Abwehrspieler verriet auch gestern in seinen Offensivaktionen einige Schwächen, hämmerte das Leder aber aus 20 Metern in das Tor der Dormagener. "Der ist mir abgerutscht", witzelte er später, nachdem er von seinen Mitspielern vor Freude fast erdrückt worden war (60.). In der verbleibenden halben Stunde hätten die Remscheider einen klareren Sieg herausschießen können, taten es aber nicht.

"Wir haben alle Chancen, aufzusteigen", sagte FCR-Trainer Ingmar Putz, nachdem er die anderen Ergebnisse gehört hatte. Am kommenden Sonntag erwarten die Remscheider dann mit dem SC Düsseldorf-West ein Team, das nicht nur defensiv agieren wird.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Mühsamer Sieg beschert ein Topspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.