| 00.00 Uhr

Handball
Müller rettet LTV einen Punkt

Remscheid. Handball-Bezirksliga: Derbe Niederlagen für HSG und HCW. ATV verliert knapp.

(LF/lhep/NF) SG Langenfeld III - HSG Radevormwald/Herbeck II 36:17 (22:7) - Mit einem Sieg wäre die HSG an Langenfeld vorbeigezogen und hätte die Chancen auf den zweiten Tabellenplatz gewahrt. Doch am Samstag hatten die Bergstädter keine Chance und kassierten eine deftige Niederlage. "Wir haben im ersten Durchgang katastrophal gespielt und den erfahrenen gegnerischen Torwart warmgeschossen", gab der spielende HSG-Co-Trainer Christian Gritsch zu. Die Hausherren nutzen die eklatanten Fehler im Rader Angriffsspiel zu schnellen Gegentoren und machten bereits in der ersten Halbzeit alles klar. "Nach dem Seitenwechsel haben wir die Angriffe länger ausgespielt und etwas Ergebniskosmetik betrieben, die Niederlage konnten wir aber natürlich nicht mehr abwenden", so Gritsch.

HSG-Tore: Dienstel (4), Hengstwerth (4/2), Müller, Molz (je 3), Huckenbeck, Gritsch (je 1).

HC Wermelskirchen II - Wald-Merscheider TV 16:31 (9:15) - Absolut chancenlos war der HCW in eigener Halle. Die Mannschaft von Trainer Jens Wagner bekam vom WMTV eine Lehrstunde. Der verlustpunktfreie Tabellenführer aus Solingen erwies sich in allen Belangen als überlegen. "Immerhin haben wir uns besser präsentiert als in der Vorwoche. Außerdem haben uns mit Niklas Empersmann und Lukas Galla wichtige Kräfte gefehlt", betonte Wagner hinterher.

HCW-Tore: Pfeiffer (5/1), Streit (4), Hedderich (4), Becher, Max Halbach, Reisdorf (je 1).

Lüttringhausener TV - TV Witzhelden 31:31 (16:19) - Olaf Müller avancierte mit der Schlusssirene zum Spieler des Tages. Der LTV-Torwart parierte in letzter Sekunde einen Siebenmeter. Nach einem guten Start und einer 8:5-Führung gaben die Gastgeber das Heft aus der Hand. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Zwar lagen die Hausherren zwischenzeitlich mit 24:27 hinten, glichen aber wieder zum 28:28 aus. Die Schlussphase war an Dramatik kaum zu überbieten.

LTV-Tore: Kirchhoff (8), Hackländer (5), Blicke, Gilsbach, Budde (je 4), Schirrmacher (3), Bartel (3/2), Radzivil (1).

Haaner TV - ATV Hückeswagen II 23:21 (12:16) - Erste Halbzeit hui, zweite Hälfte pfui. So ist der Auswärtsauftritt der Schlossstädter treffend zusammengefasst. "In den ersten 30 Minuten haben wir super gespielt. In der zweiten Halbzeit lief dann nicht mehr viel zusammen", erklärte ATV-Trainer Björn Mettler. Nachdem die Haaner bis zur 50. Minute zum 19:20 aufgeschlossen hatten, kam bei den Gästen Hektik auf - der Anfang vom Ende.

ATV-Tore: Moritz (7/1), Botsch (6), Predigkeit (3), Rohsmanek (2), Mandok (2/1), Rauhut (1).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Müller rettet LTV einen Punkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.