| 00.00 Uhr

Lokalsport
Nachhilfe vom dänischen Profi-Keeper

Remscheid. Jugendhandball: TuS Wermelskirchen absolvierte sein Osterferien-Camp. Von Jana Neumann

Mit namhafter Unterstützung ging jetzt das Osterferien-Camp des TuS Wermelskirchen für Nachwuchshandballer zu Ende. Neben den Trainern Dennis Breuer und Max Guggenmos kam auch der dänische Profitorwart Mikkel Møldrup, der aktuell in der dritten Liga beim Neusser HV unter Vertrag steht, für eine Trainingseinheit der Keeper in die Schwanen-Halle. "Mir macht es viel Spaß, mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten. Ich bin oft bei Handballcamps dabei, in Neuss mache ich außerdem viele AG's in Schulen", so Møldrup. Der Däne spielte vor dem Wechsel nach Neuss auch schon bei der HSG Tarp-Wanderup und in Luxemburg (Handball Käerjeng Bascharage).

Das Camp, das nur für junge Handballer der C- und B-Jugend ausgeschrieben war und an dem sich 20 Talente beteiligten, sollte eine optimale Vorbereitung auf die Qualifikationsphasen zur Verbands- und zur Oberliga bieten. "Unser Ziel ist es, durch Technik-, Wurf- und Konditionstraining eine gute Vorbereitung auf die Quali zu bieten. Das Powercamp ist da eine super Idee, da wir an vier Tagen in Folge sieben Stunden trainieren können", sagte Dennis Breuer. Das Konzept kam an, denn auch der Nachwuchs hatte seinen Spaß. Der 15-jährige Lasse Brzoskowski, der letztes Jahr bereits in der Verbandsliga spielte, möchte sich auch dieses Jahr gut auf die Quali vorbereiten: "Vielleicht schaffen wir ja dieses Jahr wieder den Sprung in die Verbandsliga".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Nachhilfe vom dänischen Profi-Keeper


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.