| 00.00 Uhr

Tennis
Neuanfang für Stadtmeisterschaft

Remscheid. Tennis: Unter der Federführung des Remscheider SV wird ab Montag das Traditionsturnier wiederbelebt. Gespielt wird in Lennep und bei Blau-Weiß. Finals und "Players Night" am Samstag. Von Henning Schlüter

Spiel, Satz und Sieg heißt es ab heute bei der Wiederbelebung der Remscheider Tennis-Stadtmeisterschaft. Der Wettkampf war früher ein fester Bestandteil des Sportkalenders, verschwand dann aber in der Versenkung. Nun haben sich der Remscheider SV als Hauptorganisator sowie Grün-Weiß Lennep und Blau-Weiß Remscheid aber zusammengetan, um dem Turnier neues Leben einzuhauchen.

Das ist gelungen. Wenigstens in Teilen. In drei Konkurrenzen gehen die Teilnehmer ab Montag bis zum kommenden Wochenende an den Start. Allerdings ausschließlich Männer. Weil zu wenig Damen Interesse zeigten, wurden die Spiele hier gestrichen. Im kommenden Jahr wollen die Organisatoren einen neuen Anlauf nehmen. Somit schlagen die Männer in diesem Jahr noch alleine auf. In der zusammengelegten offenen Klasse mit den Herren 30, in der Klasse der Herren 40/50 und im Herren-Doppel.

Für das Feld der offenen Klasse/Herren 30 haben 13 Spieler gemeldet. Angeführt wird das Feld von den beiden Lennepern Philipp Kersen und Christian Otto. Zum Favoritenkreis zählen aber auch Lars Gohlke (spielt für den TC Siegen) und Philipp Hufenstuhl (Solinger TC 02).

Bei den Herren 40/50 treten 19 Spieler an, wobei das Gros der Spieler (neun) aus Lennep kommt. Die Grün-Weißen stellen mit Holger Schreck, Marcus Scherf und Heinz Fuck zusammen mit Ralf Kalbitz (Blau-Weiß Remscheid) auch die Topfavoriten.

Ähnlich ist die Gemengelage auch in der Doppel-Konkurrenz mit Philipp Kersen/Christian Otto, Heinz Fuck/Jan Mai und Holger Schreck/Axel van Steenbergen. In diese grün-weiße Favoriten-Phalanx schiebt sich als Partner von Rudolf Kulik (ebenfalls Grün-Weiß) mit Alfred Lindenbaum noch ein Lenneper - allerdings vom TC Finanzamt. Ansonsten sind auch Sportler von Hastener TV, SSV Bergisch Born, SC Rot Weiß Remscheid, TC Westen, Remscheider SV und Haddenbacher TV dabei.

Gespielt wird auf den Anlagen von Grün-Weiß Lennep und Blau-Weiß Remscheid. Die ursprünglich als Abschluss des Endspiel-Tages am Samstag beim Remscheider SV geplante "Players Night" musste kurzfristig an die Baisieper Straße verlegt werden: "Wir dürfen beim Remscheider SV nur bis 22 Uhr die Musik aufdrehen", sagt Mitorganisator Alexander Mäuler. Deswegen wird nun ausgewichen: Die "Players Night" beginnt am Samstag um 19 Uhr im Vereinsheim von Blau-Weiß Remscheid.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis: Neuanfang für Stadtmeisterschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.