| 00.00 Uhr

Handball
Raubtier-Duell: Panther spielen bei den Wölfen

Remscheid. Zum Abschluss wird's noch mal tierisch: Im letzten Saisonspiel gastiert Handball-Oberligist Bergischen Panther am Sonntag bei der SG OSC Wölfe Rheinhausen. Ein Duell, dass durchaus noch von Bedeutung sein kann.

In jedem Fall dürften die Gastgeber bis in die Haarspitzen motiviert sein. Zum einen steht noch die Qualifikation für die neue Nordrhein-Liga auf der Agenda, zum anderen spielt die Mannschaft letztmals unter dem traditionsreichen Namen OSC Rheinhausen. Ab der neuen Saison firmiert das Duisburger Rudel nur noch unter dem Namen "Wölfe Nordrhein".

Das alles kann den Panthern eigentlich herzlich egal sein, wäre da nicht das Bestreben, die erfolgreiche Saison auch so zu beenden. "Wenn Langenfeld am Samstag gegen Haan verlieren sollte, wäre sogar noch Platz eins möglich. Andererseits könnten wir auch noch vom TV Aldekerk auf Platz drei verdrängt werden", sagt Co-Trainer Marcel Mutz: "Das wäre schade, denn das würde den guten Eindruck, den wir in der Saison hinterlassen haben, ein wenig verwässern." Seit dem achten Spieltag waren die Panther nämlich nur auf Platz eins oder zwei zu finden.

Seinen Schützlingen attestiert Mutz keine Anzeichen von Demotivation: "Die ziehen im Training weiter gut mit." Was wohl auch daran liegt, dass die Saison nach dem Raubtier-Duell noch nicht abgehakt ist. Mutz: "Wir spielen schließlich auch noch im Final-Four um den Kreispokal. Da müssen wir die Spannung schon noch hochhalten."

Das gilt allerdings nicht für Justus Ueberholz und Sven Jesussek. Der eine laboriert weiterhin an einer hartnäckigen Virus-Infektion, der andere wurde am Finger operiert. "Alle anderen werden dabei sein", sagt Mutz, dem nur der Spieltermin nicht behagt: "Ich kenne es so, dass am letzten Spieltag alle Partien parallel ausgetragen werden. Dass wir am Sonntagnachmittag antreten, ist schade. Dann könnte die Luft vielleicht schon raus sein. Außerdem ist es schöner, samstags nach dem letzten Spiel noch irgendwo gemeinsam hinzugehen."

Sonntag, 16 Uhr, Krefelder Straße 86.

(HS)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Raubtier-Duell: Panther spielen bei den Wölfen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.