| 00.00 Uhr

Handball
Remscheider rutschen ans Tabellenende

Remscheid. (miz/NF/zet) Handball-Landesliga: Bergischer HC III - HC Wermelskirchen 34:28 (19:15) - HCW-Trainer Shahrokh Rezaloo rieb sich verwundert die Augen, als er die Aufstellung der Solinger im Vergleich zum Hinspiel sah. "Bis auf zwei kannte ich keinen Spieler. Das war eine Mischung aus Oberliga und Bundesliga-A-Jugend. Wir hatten keine Chance", meinte der HCW-Coach. Während der BHC personell aus dem Vollen schöpfen konnte, standen ihm aufgrund kurzfristiger Ausfälle nur sieben Feldspieler zur Verfügung. Auch deshalb war für die Wermelskirchener nichts zu holen. Das einzig Positive an der Partie beim BHC war aus HCW-Sicht das Comeback von Felix Jedamzik, der sich direkt mit neun Treffern zurückmeldete.

HCW-Tore: Jedamzik (9/3), Tobolski (7), Rezaloo (6), Schmidt (3), Kratochvil (2), Napiwotzki (1).

Solinger TB - HG Remscheid II 32:27 (15:15) - Durch die Niederlage in Solingen wird der Abstieg für die Remscheider immer wahrscheinlicher wird. Da die dritte Mannschaft des BHC gewann, belegen die Remscheider nun den letzten Tabellenplatz. "Es ist bitter, dass wir verloren haben, einen Vorwurf kann ich der Mannschaft aber nicht sagen", war HGR-Trainer Detlef Randzio nach Abpfiff stolz auf die Leistung seiner Schützlinge. Bis zur 40. Minute war die Partie ausgeglichen. Die Remscheider, die ohne Arne Schmidt, Lars Heinz und Christian Pake anreisten, boten dem Favoriten Paroli. "Dann hatten wir keine Kraft mehr. Das hat der STB clever ausgenutzt", meinte Randzio, der die mangelnden Wechselalternativen als den entscheidenden Nachteil sah.

HGR-Tore: Jungjohann (9), Lüttger (5), Plückebaum (3), Halfmann (3/1), Kinder, Adamek, Stausberg (je 2), Schickler (1).

LTV Wuppertal II - Bergische Panther II 34:28 (17:15) - 25 Minuten hielten die Panther beim Tabellenzweiten gut mit und führten mit 14:12. Dann unterliefen den Gästen aber zu viele Fehler, die Wuppertal eiskalt ausnutzte und sich entscheidend auf 26:20 absetzte. "Ich bin zwar nicht zufrieden, aber wir haben ordentlich gespielt und gut gegengehalten", meinte Panther-Trainer Sendi Cestnik.

Panther-Tore: Käsgen (10), Brölsch (4), Cromm (3), Adam (3/1), Hallmann, Peters, Scheel (je 2), Jörgens, B. Mauritz (je 1).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Remscheider rutschen ans Tabellenende


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.