| 00.00 Uhr

Judo
Remscheider TV übernimmt wieder die Tabellenspitze

Remscheid. Das Judoteam feiert in der Landesliga zwei klare Siege. Auch die Judolöwen Bergisch Land waren erfolgreich. Von Gerhard Pick

Am dritten Kampftag der Landesliga in Duisburg überzeugte das Judoteam des Remscheider TV auf ganzer Linie und gewann sowohl gegen den ausrichtenden MSV als auch gegen den JC 71 Düsseldorf II mit 6:1. Die Punkte gegen Duisburg erkämpften Kaweh Scheida, Bas Koffijberg, Junior Degen, Philip Mähler, Corrado Gradante und Benjamin Klöckner. Gegen Düsseldorf siegten Kaweh Scheida, Bas Koffijberg, Junior Degen, Michael Schmidt, Corrado Gradante und Sebastian Franzen.

"Das war ein ganz anderer Auftritt als beim letzten Kampftag. Jeder hat heute sein Potenzial abgerufen und gezeigt, was er kann", resümiert der zufriedener Team-Coach Torsten Kortwig. Durch den Doppelerfolg kämpften sich die Remscheider wieder zurück an die Tabellenspitze der Landesliga, punktgleich mit dem PSV Duisburg II. Zum großen Showdown um den Aufstieg in die Verbandsliga kommt es dann am letzten Kampftag am 12. November. In eigener Halle treffen die Remscheider auf Viktoria Mülheim und TuS Germania Grevenbroich. Diesen Termin hat auch Nationalmannschaftskämpfer Karl-Richard Frey (Vizeweltmeister und Olympia-Fünfter von Rio) dick im Kalender angestrichen. Er folgt der Einladung von Teammanager Cedric Pick ins Bergische.

Auch die Judolöwen Bergisch Land kehrten mit zwei Mannschaftssiegen im Gepäck zurück ins Bergische. In Aachen-Walheim gewannen die Löwen zuerst gegen den 1. BC Eschweiler mit 4:3. Da Daniel Skakavac (+100 kg) kurzfristig absagte, besetzen die Judoka diese Gewichtsklasse im Kampf gegen Eschweiler nicht. Den ersten Punkt erzielte Niklas Diedrichs für die Löwen. Dann wurde der führende Patrick Erbach gekontert und verlor noch. Angelo Ignoto indessen kam zum vorzeitigen Sieg. Nach dem Erfolg von Javad Nikbin holte Robert Ozog den entscheidenden vierten Siegpunkt, ehe Anton Sinner verlor. Beim 5:2-Sieg gegen den Gastgeber Hertha Walheim siegten die Judolöwen kampflos in den Gewichtsklassen bis 60, 66 und 73 Kilogramm. Hinzu kamen die Erfolge von Robert Ozog und Angelo Ignoto. Nachwuchslöwe Frederik Platt und Patrick Erbach verloren ihre Kämpfe. Die Judolöwen rückten damit auf Rang zwei in der Tabelle vor.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Judo: Remscheider TV übernimmt wieder die Tabellenspitze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.