| 00.00 Uhr

Aus Den Vereinen
Remscheiderinnen bereiten sich "auswärts" auf die DM vor

Remscheid. Wird ein Handicap womöglich zum Vorteil? Diese Frage können die Rollkunstläuferinnen des Remscheider TV bei ihrem Auftritt bei der Deutschen Meisterschaft beantworten, die vom 31. Juli bis 6. August in der Sporthalle der Erich-Fried-Gesamtschule in Wuppertal-Ronsdorf ausgetragen wird. Von Gerhard Pick

Denn die Remscheiderinnen mussten ihre Vorbereitung auch in diesem Jahr pünktlich mit Beginn der Sommerferien abbrechen, denn die heimische Hackenberger Sporthalle wird dann regelmäßig geschlossen.

Das ist normalerweise ein deutlicher Nachteil gegenüber den anderen DM-Teilnehmern, die sich bis zur letzten Minute in gewohnter Umgebung vorbereiten können. "Das können wir leider nicht", ärgert sich RTV-Trainerin Alexandra Zeleni über die Remscheider Verhältnisse. Denn hier sind die Hallen in Ferienzeiten regelmäßig geschlossen, und auch zu normalen Zeiten wird der Trainingsbetrieb immer wieder erschwert. "Weil in Hackenberg, wo wir trainieren, Veranstaltungen stattfinden", sagt Zeleni, "und wir nicht das Angebot, in die Halle West auszuweichen, annehmen können. Der Boden dort ist zu stumpf."

Zum Glück gibt es aber eine gute Zusammenarbeit mit den bergi- schen Nachbarn RKT Velbert und SSG Ronsdorf, die mit dem RTV gemeinsam die Forma- tion des "Magic Teams" bilden. "Die Ronsdorfer haben uns einen Teil ihrer Trainingszeiten abgetreten, und mit Lena Henning konnte ich dort auch beim normalen Training üben. Mit einer Person geht das", zeigt sich die RTV-Trainerin dankbar.

Womit auch gleich der Vorteil genannt ist. Denn die SSG Ronsdorf trainiert in der Sporthalle der Erich-Fried-Gesamtschule in Ronsdorf an der Blutfinke, wo in diesem Jahr die Deutsche Meisterschaft ausgetragen wird. So konnten sich die Remscheider schon mal mit der Wettkampf-Umgebung vertraut machen. Ob das allerdings reicht, um an die glänzende Vorstellung bei den Norddeutschen Titelkämpfen anzuknüpfen, wo Lena Henning in der Kombination ebenso Zweite wurde wie das Magic-Team im Formationswettbewerb der Meisterklasse und das Junior-Magic-Team im Junioren-Formationswettbewerb, muss abgewartet werden.

Die Konkurrenz bei den Formationen ist stark, aber nicht sonderlich zahlreich. Bei den Junioren ist außer Nordrhein-Westfalen, welches das "Magic Team" ins Rennen schickt, nur Niedersachsen vertreten. In der Meisterklasse der Formationsläufer treffen die Bergischen auf die Konkurrenz aus Hessen, Niedersachsen und Württemberg, wobei die Niedersachsen als ständige Teilnehmer von Europa- und Weltmeisterschaften als Topfavoriten gelten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aus Den Vereinen: Remscheiderinnen bereiten sich "auswärts" auf die DM vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.