| 00.00 Uhr

Fußball
Risse im Fundament

Dr. Hans Kind war von jeher ein großer Optimist. Das muss auch die Triebfeder gewesen sein, als er bei der Mitgliederversammlung schwungvoll jubilierte: "Der Verein hat ein großartiges Fundament."

Die Aussage mag hier und da stimmen, in der Führungsriege hat besagtes Fundament aber bedenkliche Risse bekommen. Obwohl der Klub den Kreis seiner Vordenker durch die Satzungsänderung schon "verschlankt" hat, bekommt er trotzdem zwei der drei Posten nicht neu besetzt. Das ist ein fatales Zeichen in einer Situation, die trotz allen Schönredens wirtschaftlich und sportlich ziemlich verzwickt ist. Deswegen sollte die Rasterfahndung zwar nicht um jeden Preis, aber doch möglichst rasch zum Ziel führen. Es stehen immer noch dringende Weichenstellungen für die Zukunft aus, denn die eigentlichen Probleme und die Beantwortung der Frage, wie der Neuanfang nachhaltig gestaltet werden kann, wurden am Mittwoch großräumig umschifft. H. SCHLÜTER

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Risse im Fundament


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.