| 00.00 Uhr

Judo
RTV-Judoteam mit großen Zielen

Judo: RTV-Judoteam mit großen Zielen
Mit Benedikt Hoff (li.) und Benjamin Klöckner waren zwei der vier Neuzugänge beim Trainingsauftakt dabei. FOTO: Moll
Remscheid. Remscheider streben mit vier Neuzugängen den Aufstieg an. Heimkampftage sollen wieder Event-Charakter haben. Von Gerhard Pick

Das Judoteam des Remscheider TV hat eine erfolgreiche Saison hinter sich gebracht, wenngleich der Aufstieg als Landesliga-Dritter nur knapp verpasst wurde. Vor allem mit ihren beiden "Heimkampf-Events" setzten die Remscheider ein Zeichen. Mit beeindruckendem Sport und einem unterhaltsamen Rahmenprogramm lockten sie insgesamt etwa 600 Zuschauer in die Halle an der Theodor-Körner-Straße und stellten damit wahrscheinlich bundesweit einen Landesliga-Rekord auf. Daran will der RTV in der kommenden Saison anknüpfen, zumal ihm der Verband erneut zwei Heimkampftage bescherte.

"Sportlich soll es diesmal Platz eins und der Aufstieg werden", sagte Team-Manager Cedric Pick beim Trainingsauftakt am Montag. "Um das zu realisieren, werden wir im kommenden Jahr zwei Teams stellen. Die erste Mannschaft soll das Aushängeschild des Remscheider Judo-Ligasports werden und entsprechend immer mit bester Besetzung antreten. Die zweite Mannschaft startet zunächst in der untersten Liga, der Bezirksliga und soll den Akteuren, für die es sportlich noch nicht zum Einsatz in der ersten Mannschaft reicht, die Möglichkeit geben, zu kämpfen."

Auch für das kommende Jahr haben sich die Remscheider verstärkt. Drei Neuzugänge kommen vom Regionalligisten Rot-Weiß Koblenz: Benjamin Klöckner (+100 Kilogramm) und Benedikt Hoff (bis 81 kg) waren am Montag bereits dabei, Nam Hai Vu (bis 60 kg) fehlte noch. Ebenso wie der niederländische U23-Europameister Roy Koffijberg (bis 60 kg), der seinem Bruder Bas nach Remscheid folgt.

Mit den vier Neuzugängen hat Trainer Torsten Kortwig in Zukunft mehr Variationsmöglichkeiten. Während Roy Koffijberg ohne Zweifel von seinem Bruder und dem ihn begleitenden Vater Gutes über das Team gehört hat, ließ sich Benjamin Klöckner durch Videos von den Heim-Events überzeugen. "Ich war auf der Suche nach etwas Neuem", erzählte Klöckner, "da habe ich die Videos gesehen. Das hatte ein bisschen mehr Pep als das Gewohnte." Klöckner ist Doktorand an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz, wohnt auch dort und wirdzusammen mit Benedikt Hoff eine Fahrgemeinschaft bilden. Den Weg nach Remscheid nimmt er gerne auf sich - auch wegen der tollen Events dort.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Judo: RTV-Judoteam mit großen Zielen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.