| 00.00 Uhr

Volleyball
RTV kämpft um den Aufstieg in die Landesliga

Remscheid. Drei Mannschaften, zwei Begegnungen, ein Ziel: Die Volleyball-Damen des Remscheider TV kämpfen um den einen noch freien Platz in der Landesliga. Um den buhlen allerdings auch noch der TSV Bayer Dormagen II und der TuS Beeck. Am späten Sonntagnachmittag wird feststehen, wer nach der Relegationsrunde der "lachenden Dritte" ist.

Am heutigen Freitag wird es für die Remscheiderinnen erstmals ernst. Um 20 Uhr empfangen sie in der heimischen Halle an der Wilhelmstraße die Mannschaft aus Dormagen. Das zweite Spiel steht am Sonntag um 14 Uhr auf dem Programm, wenn der RTV in Wegberg beim TuS Beeck gastiert.

Gegen Dormagen, das in der abgelaufenen Saison Platz sieben in der Landesliga belegte, hoffen die Remscheiderinnen, dass die Bayer-Spielerinnen Probleme mit der relativ niedrigen Deckenhöhe in der Halle Wilhelmstraße haben werden. Die Gäste sind nämlich das Spielen in großen Dreifach-Sporthallen gewohnt. Am Samstag hat der RTV dann die Möglichkeit, im Spiel Dormagen gegen Beeck den zweiten Gegner zu beobachten, gegen den man am Sonntag antritt.

Der RTV, der in der letzten Saison viel mit Erkrankungen und Verletzungen zu kämpfen hatte, der aber dennoch Platz zwei in der Bezirksliga erreichte, ist aktuell darum bemüht, möglichst vollständig antreten zu können. Nady Bousenane steht allerdings erst am Sonntag wieder zur Verfügung, da sie erst tags zuvor aus dem Urlaub zurückkommt. Zwei weitere Spielerinnen kämpfen noch mit Schulterproblemen.

Die anderen Spielerinnen haben ihr Trainingspensum aber auf dreimal zwei Stunden pro Woche erhöht. Damit sollte zumindest feststehen, dass die Kondition auch bei nur geringen Wechselmöglichkeiten ausreichen sollte.

(HS)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Volleyball: RTV kämpft um den Aufstieg in die Landesliga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.