| 00.00 Uhr

Handball
Rückkehr von "Kiki" Kirschsieper?

Remscheid. Verbandsliga: Personallage bei der HSG ist vor dem Haan-Spiel prekär.

(LF/NF) HSG Radevormwald/Herbeck - DJK Unitas Haan II - Die Gastgeber haben die Auftaktklatsche (21:40 in Ratingen) verdaut. "Wir haben die gemachten Fehler angesprochen und analysiert. Jetzt richten wir den Blick wieder nach vorn", erwartet HSG-Trainer Markus Eigenbrod, dass sein Team in eigener Halle ein ganz anderes Gesicht zeigt: "Wir müssen mehr investieren, mehr Einsatz zeigen und die Zweikämpfe noch mehr annehmen." Im letzten Jahr gewannen die Bergstädter ihr Heimspiel gegen die Unitas mit 26:21. Auch in dieser Saison soll die Heimstärke wieder der Trumpf für die Bergstädter sein. Die Personalsituation ist für den Coach dabei recht angespannt: Simon Broch, Janis Huckenbeck, Malte Frank und Leo Bona sind allesamt im Urlaub. Torhüter Daniel Kärgel wird dafür wieder auflaufen, und im Bereich des Möglichen ist sogar ein Comeback von Dennis "Kiki" Kirschsieper, der seinen Lebensmittelpunkt nach Köln verlegt hat. Auch die Haaner sind mit einer Pleite in die Saison gestartet (27:30 gegen die SG Langenfeld II).

Samstag, 18 Uhr, Gymnasium-Halle.

TuS Wermelskirchen - DJK Styrum 06 - Was seine Schützlinge mit dem Aufsteiger beim ersten Heimauftritt in dieser Spielzeit erwartet, weiß Braco Sladakovic nicht so recht. "Ich kenne die Mannschaft nicht", sagt der TuS-Trainer, dem allerdings das 31:31 des DJK gegen den TB Wülfrath am ersten Spieltag nicht verborgen geblieben ist. "Wenn man 31 Tore gegen Wülfrath wirft, ist das schon nicht ganz so schlecht", erklärt Sladakovic, für den sein Team allerdings dennoch der Favorit ist: "Wir spielen zu Hause, haben das erste Spiel souverän gewonnen und dabei in der ersten Hälfte eine ganz starke Leistung gezeigt. Wenn wir daran anknüpfen, bin ich sehr optimistisch." Bitter für die Blaugelben ist allerdings der Umstand, dass mit Yannick Faust (Bänderriss im Knöchel, zwei bis drei Wochen Pause) und Matthias Rechlin (familiär verhindert) gleich im zweiten Saisonspiel der komplette defensive Innenblock ausfallen wird. "Das ist natürlich unglücklich für uns. Wir müssen uns sicher etwas einfallen lassen, um das irgendwie halbwegs kompensieren zu können", erklärt Sladakovic, der ansonsten auf den kompletten Kader zurückgreifen kann.

Sonntag, 17 Uhr, Halle Am Schwanen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Rückkehr von "Kiki" Kirschsieper?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.