| 00.00 Uhr

Reitsport
RuFV-Aktive sammeln Schleifen

Reitsport: RuFV-Aktive sammeln Schleifen
Auch Reitschülerinnen von Steen Sörensen, neuer Pächter der Reitanlage Im Berg, waren am Start. Gleich zweimal war Deena Frerck mit "Caretano 4" bei Springprüfungen der Klasse L im Einsatz. FOTO: Hertgen
Remscheid. Beim Dressur- und Springturnier in Wermelskirchen belegen die Lokalmatadore viele vordere Plätze. Von Sina Hopf

Der Reit- und Fahrverein (RuFV) Wermelskirchen veranstaltete vergangenes Wochenende sein großes Dressur- und Springturnier auf der Reitanlage Im Berg. Über 400 Nennungen waren für das Turnier eingegangen. Die Reiter aus dem Rheinland stellten sich bei bestem Wetter in 13 verschiedenen Prüfungen mit ihren Pferden dem Richterkomitee.

Der Samstag stand ganz im Zeichen des Springsports. Neben Jungpferdeprüfungen traten die Springreiter in Prüfungen der Klasse A und L gegeneinander an. In der Springpferdeprüfung Klasse A** belegte Steen Sörensen, der Pächter der Reitanlage Im Berg, mit den Pferden "Cenblue" und "Abahatschi" punktgleich Platz zwei. In einer Jungpferdeprüfung der Klasse L landete er mit "Paige" auf Rang vier. Seine angestellte Bereiterin Alina Petry, ebenfalls vom RuFV Wermelskirchen, platzierte sich an dritter Stelle.

Der Reiternachwuchs maß sich in einer Stilspringprüfung der Klasse A, bei der es in erster Linie auf eine korrekte Reitweise und nicht auf die schnellste Zeit ankam. Hier freute sich Katja Krämer mit "Feline" über den zweiten Platz und Lena Bechem (beide RuFV Wermelskirchen) mit Pony "Go Gentle" über Rang vier. Anna-Lena Zentgraf vom RuFV Dhünn erritt sich hier ebenfalls den vierten Platz und siegte anschließend in der Stilspringprüfung der Klasse L mit "Convay". Carina Krämer (RuFV Wermelskirchen) konnte sich in dieser Prüfung mit Schimmelstute "Chaletta" auf Rang sechs platzieren. In der Springprüfung der Klasse L landete das Paar mit einem fehlerfreien Ritt auf dem vierten Platz. Am Samstagabend durften sich auch die jungen Dressurpferde dem Richterkomitee präsentieren. Inja Pütz (RuFV Dhünn) konnte sich in dieser Prüfung mit dem fünfjährigen Nachwuchswallach auf Platz vier in die Schleifenränge einreihen.

Am Sonntag gingen alle übrigen Dressurprüfungen über die Bühne. In Prüfungen der Klasse L und M kämpften die Reiter um den Einzug in die Finalprüfung, in der sie eine eigens eingeübte Kür präsentieren durften. Joana Koczy mit "Cash" und Sinikka Büsing mit "Romina" (beide RuFV Wermelskirchen) teilten sich in der Qualifikationsprüfung den fünften Platz. Büsing gab mit ihrer Stute in der Kür alles und wurde damit mit dem souveränen Sieg belohnt. In der M-Dressur freute sich Petra Hoffmann (RuFV Wermelskirchen) mit Fuchsstute "Annaconda" riesig über den vierten Platz, was für das Paar den Einzug in die Kür bedeutete. Dort steigerte das Duo seine Leistung nochmals und landete am Ende auf dem zweiten Platz.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Reitsport: RuFV-Aktive sammeln Schleifen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.