| 00.00 Uhr

Lokalsport
Scheida wird Dritter beim Turnier in Backnang

Remscheid. Beim Bundesoffenen Sichtungsturnier der U 15-Judoka in Backnang, zu dem die Athleten aufgrund ihrer Leistungen bei der Westdeutschen Meisterschaft oder auch auf Bezirksebene durch die Stützpunkttrainer nominiert wurden, knüpfte Till Scheida vom JC Wermelskirchen nahtlos an seine jüngste Erfolgsserie an: Der amtierende Westdeutsche Meister startete in der leichtesten Gewichtsklasse (bis 34 Kilogramm) und belegte am Ende Platz drei.

Nach einem Auftaktsieg unterlag Scheida im zweiten Kampf. Damit musste er die Ochsentour über die Trostrunde gehen, bestand die Herausforderung aber mit Bravour: Fünf Siege hintereinander bescherten ihm den Platz auf dem Siegertreppchen. Sein Dank galt Trainer Lutz Hartmann, der nach der Gründung einer Talentgruppe zusätzlich für Till mit seinem Trainingspartner Jannik Sokirko ein Individualtraining durchführt. Hier zeigt sich, dass Trainingsfleiß belohnt wird.

Auch seine Teamkollegin Laura Lenz verkaufte sich in Backnang gut. Sie trat erstmals in der Klasse bis 48 Kilogramm an, gewann ihren Auftaktkampf und beendete auch den zweiten Kampf vorzeitig mit Ippon. Im dritten Duell der Hauptrunde folgte eine Niederlage und ebenfalls der Gang in die Trostrunde. Hier landete sie bei einem eigenen Wurfansatz auf dem Nacken und wurde mit Hansokumake wegen Divings bestraft. Diese Bestrafung dient dem Schutz der Athleten. Am Ende belegte Laura Lenz den guten Rang neun. Zusätzlicher Lohn: Bezirkstrainerin Jenny Schmitz hat Lenz nach ihren guten Leistungen in den Bezirkskader berufen.

Maja Halfmann von der Burscheider TG, die den JC Wermelskirchen am 29. April in der U 16-Mannschaft in der Gymnasium-Halle unterstützen wird, erzielte in Backnang ebenfalls auch zwei Siege und belegte Platz sieben. Halfmann und Lenz trainieren beide in der Talentgruppe.

(red)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Scheida wird Dritter beim Turnier in Backnang


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.