| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Schmidt vervollständigt sein Sixpack

Leichtathletik: Schmidt vervollständigt sein Sixpack
Viele Breitensportler, aber auch namhafte Athleten aus der Region gingen gestern beim Osterlauf in Hackenberg an den Start. FOTO: Moll, Jürgen (jumo)
Remscheid. Leichtathletik: Sechster Sieg beim sechsten Osterlauf des TV Frisch Auf Lennep. Rund 340 Teilnehmer auf zwei Distanzen. Von Henning Schlüter

Andere würden den geschundenen Körper à la Per Mertesacker "drei Tage in die Eistonne" legen und ausspannen. Daniel Schmidt nicht. Keine eineinhalb Stunden nach seinem sechsten Sieg beim sechsten Osterlauf des TV Frisch Auf Lennep über zwölf Kilometer in 42:46 Minuten schnappte sich der Lokalmatador zum zweiten Mal eine Startnummer, um Tim, seinen Schwager in spe, auf der kleineren, sechseinhalb Kilometer langen Runde zu begleiten. "Ich muss ja sowieso noch auslaufen", begründete Schmidt seinen Doppeleinsatz. Der Mann ist ein Phänomen.

Zuvor hatte Schmidt den knapp doppelt so langen Landschaftslauf bei kühlen, für die Starter aber durchaus angenehmen Bedingungen locker gewonnen, obwohl er noch "ein wenig müde Beine" hatte. Denn am Samstag war er bereits in einem höchst erlesenen Feld beim Osterlauf in Paderborn gestartet. Gleich acht Läufer blieben dort unter der 29-Minuten-Marke, Sieger Homiyu Tesfaye (Eintracht Frankfurt) verfehlte in sensationellen 27:54 Minuten nur um vier Sekunden den Deutschen Rekord von Carsten Eich aus dem Jahr 1993, lief aber immerhin eine Jahresweltbestzeit auf dieser Distanz. "Unglaublich, was dort für eine Atmosphäre herrschte", schwärmte Schmidt, der als 21. der Gesamtwertung neuntbester deutscher Starter war.

% Stark in Paderborn, kon- kurrenzlos in Lennep: Daniel Schmidt. FOTO: Moll, Jürgen (jumo)

In Lennep war er nahezu konkurrenzlos. Im Ziel hatte Schmidt 3:36 Minuten Vorsprung vor dem Schwelmer Andreas Joswig und dem Lenneper Triathleten Christoph Nicksch (46:29min), der gerade erst von einem USA-Aufenthalt zurück ist, dort vorwiegend schwamm und der sich kurzfristig zum Start entschlossen hatte.

Bei den Damen gewann Silvia Michalka (ART Düsseldorf) in 54:41 Minuten und feierte nach Rang drei (2013) bei ihrem zweiten Start den ersten Sieg. Zweite wurde Katherina Asbeck (TriForce Vital Remscheid; 56:54) vor Alexandra Krämer (TuRa Remscheid-Süd) und deren Teamkollegin Inge Raabe. Raabe, die eigentlich Expertin für die Distanzen vom Marathon aufwärts ist, war nach den zwölf Kilometern ganz schön geschafft: "Ich habe alles gegeben, aber diese Sprints sind einfach nichts für mich", sagte sie augenzwinkernd.

Mit insgesamt rund 340 Startern waren die Organisatoren um den Frisch-Auf-Vorsitzenden Rolf New zufrieden. Vor allem rund 80 Teilnehmer auf dem erstmals angebotenen 6,5 Kilometer langen Kurs fand New "sehr erfreulich". Fürs kommende Jahr plant er auch wieder Nachwuchsläufe im Programm ein: "Wir können und wollen die jungen Läufer nicht vergessen."

Alle Ergebnisse des Osterlaufs gibt es im Internet unter www.osterlauf.frischauf-lennep.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Schmidt vervollständigt sein Sixpack


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.