| 00.00 Uhr

Motorsport
Silbernes Jubiläum: Bauss gewinnt seinen 25. großen Titel

Remscheid. Hans-Werner Bauss am Wochenende noch einmal ein silbernes Jubiläum: Der Gewinn der französischen Trial-Meisterschaft mit seiner Frau Christiane in der Gespannklasse war für ihn der 25. große Erfolg. Unter "groß" versteht der Dabringhausener "mindestens den nationalen Titel". Mit dem Zählen von Kleinigkeiten gibt er sich längst nicht mehr ab. Von Henning Schlüter

Eigentlich wollte er seine sportliche Karriere schon vor 22 Jahren beenden. Das war 1994, als er mit seinem Wegbegleiter Alfons Kampelmann als Enduro-Gespann so ziemlich alles abgeräumt hatte, was es an nationalen und internationalen Titeln zu gewinnen gab. Aber irgendwie hängte Hans-Werner Bauss noch ein Jahr dran. Und noch eines. Und noch eines.

Besagter Jubiläumserfolg war einer mit Ansage. Vor dem letzten Lauf der Serie in Francueil fehlten Bauss/Bauss "nur noch ein paar Punkte" zum Triumph. Aber dann lief es plötzlich gar nicht gut für die Bergischen. Nach einem "derben Überschlag, bei dem wir uns Gottseidank nicht ernst verletzt haben", belegten die Titelfavoriten den für ihre Verhältnisse fast schon indiskutablen dritten Rang. Vielleicht war aber genau das die benötigte Motivationsspritze, denn am Ende hatte das Duo den Lauf dennoch gewonnen und feierte damit auch den Gesamtsieg.

Zum Feiern blieb allerdings wenig Zeit. Gleich nach dem Wettbewerb ging es wieder nach Hause, wo die Reise um drei Uhr in der Nacht endete. "Zwei Stunden später musste meine Frau wegen der Arbeit wieder aufstehen", sagt Hans-Werner Bauss.

Wann er den nächsten Anlauf für das Karriereende nehmen will, weiß er im Moment noch nicht: "Das lasse ich einfach auf mich zukommen. Solange es gesundheitlich geht, fahre ich erstmal weiter." Zwar merkt er, "dass mir der Biss der früheren Jahre inzwischen ein wenig fehlt". Aber da der Sport im Familienverbund stattfindet (Tochter Manuela Aring fährt auch Trial), geht es für ihn erst einmal weiter. Auch am kommenden Wochenende. Dann starten Bauss/Bauss beim Endlauf um den Europacup in Arnheim. Der 26. große Titel ist dann allerdings nicht in Reichweite. "Das ist unser erster Europacup-Lauf, deswegen können wir da auch keinen Blumentopf gewinnen", sagt Hans-Werner Bauss. Eher schon Ende Oktober, wenn der finale Lauf um die Deutsche Meisterschaft auf dem Programm steht . . .

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Motorsport: Silbernes Jubiläum: Bauss gewinnt seinen 25. großen Titel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.