| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Silvester wird wieder gelaufen

Leichtathletik: Silvester wird wieder gelaufen
Seriensieger Daniel Schmidt wird bei der zwölften Auflage des Remscheider Silvesterlaufs erstmals im Trikot seines neuen Vereins TuRa Remscheid-Süd starten. FOTO: Moll
Remscheid. Das Dutzend ist voll. Zum zwölften Mal findet morgen der Remscheider Silvesterlauf statt. Von Michael In't Zandt

Im vorigen Jahr machten widrige Witterungsumstände der elften Auflage des Remscheider Silvesterlaufs, der vom Reinshagener TB und der Lüttringhausener TV ausgerichtet wird, einen Strich durch die Rechnung. Doch diesmal ist von Schnee und Eis ist weit und breit keine Spur. "Die Wetterprognosen sind gut", sagt Michael Scholz vom Orga-Team. Damit feiert die Veranstaltung eine ungewöhnliche Premiere. Denn erstmals findet der Silvesterlauf in einem Jahr zweimal statt, da die elfte Auflage als "Winterlauf" Mitte Februar nachgeholt wurde.

Neben dem Hauptlauf über 14 Kilometer, der um 13.30 Uhr im Stadion Reinshagen gestartet wird, sind auch wieder Läufe über 1500 beziehungsweise 1100 Meter für den Nachwuchs im Angebot. "Hier ist die Resonanz leider noch schwach", erklärt Scholz. Bei den Erwachsenen hatten bis zum Stichtag 105 Aktive gemeldet. "Ich schätze, dass es noch 50 bis 100 Nachmeldungen geben wird", sagt Scholz, der um die Spontaneität des Laufvolkes weiß. Nachmeldungen sind noch bis etwa 40 Minuten vor dem Start möglich und für Nachwuchsläufer kostenlos.

Das bereits feststehende Teilnehmerfeld ist zwar noch klein, dafür aber fein. Gemeldet haben unter anderem Seriensieger Daniel Schmidt, der seit Anfang des Monats für TuRa Remscheid-Süd startet, "Altmeister" Arnd Bader sowie der frühere Sportamtsleiter Bernd Fiedler. Strahlkraft hat der letzte Lauf des Jahres weit über das Bergische Land hinaus. Die weiteste Anreise dürfte wohl Daniel Lipus haben. Der frühere Mittelstreckler der LG Remscheid studiert in den USA und verbindet nun seinen Heimaturlaub mit sportlicher Betätigung. Bei den Damen ist neben Silke Niehus aus Essen, die die elfte Auflage gewann, auch Conny Kronenberg wieder mit von der Partie. Seit der Wiederbelebung des Silvesterlaufs 2003 ist die Wuppertalerin dabei. Sie hat aber nicht nur alle Läufe mitgemacht, sondern stand auch am Ende jedes Mal auf dem Siegerpodest.

Nähere Infos im Internet unter www.silvester-lauf.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Silvester wird wieder gelaufen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.