| 00.00 Uhr

Badminton
Ski-Club geht mit neun Teams in die Saison

Remscheid. Badminton: Wermelskirchener bilden Spielgemeinschaft mit dem SV Wipperfürth.

Am kommenden Wochenende beginnt für die Badminton- Mannschaften des Ski-Clubs Wermelskirchen die neue Meisterschaftssaison. Dabei wird der SC mit neun Teams ins Rennen gehen. In der Klasse O19 sind zwei Mannschaften als Spielgemeinschaften mit dem SV Wipperfürth in der Kreisliga gemeldet. Dabei werden in der ersten Mannschaft neben Matthias Post und Jannik Senss, die bereits Erfahrungen in der Bezirksklasse gesammelt haben, mit Caj Höfer und Nick Rehbach zwei junge Spieler aus der letztjährigen Landesliga-Jugendmannschaft antreten. Bei den Damen ist Janine Kneib aus ihrer Mutterschaftspause zurück und wird zusammen mit Nadja Fischer ein starkes Team bilden, so dass der Mannschaft insgesamt gute Chancen eingeräumt werden, oben mitzuspielen.

Zur zweiten Mannschaft gehören neben Christian Hackstein aus der letztjährigen Bezirksklassenmannschaft Marc Wallitschek und Andre Krägenbrink, die beide in der vorigen Saison in der Kreisklasse sämtliche Spiele gewinnen konnten und so maßgeblich an der Meisterschaft ihres Teams beteiligt waren. Mit Pascal Bekendam und den drei jungen Wipperfürther Aktiven Pascal Nowak, Sonja Schurmann und Andrea Mayer wird eine starke Mannschaft ins Rennen gehen, der ebenfalls ein oberer Tabellenplatz zugetraut werden kann. Die neue dritte Mannschaft wird in der Kreisklasse antreten. Zu ihr gehören im Wesentlichen die Spieler, die in der vorigen Saison am Aufstieg in die Kreisliga beteiligt waren.

Im Jugendbereich wird der SC mit zwei U19-Teams und einer U15-Mannschaft in den Bezirksligen vertreten sein. Während der J1 gute Chancen auf einen oberen Tabellenplatz eingeräumt werden können, wird die J2 einen schweren Stand haben. Sie muss in einer besonders starken Gruppe antreten. In der U15-Schülermannschaft werden mit Amy Heider und Anna Fischer zwei Spielerinnen starten, die zuletzt bei Ranglistenturnieren einen guten Eindruck hinterließen. Neueinsteiger und junge Spieler mit wenig Meisterschaftspraxis schickt der SC in drei Minimannschaften (U15 und U13) ins Rennen. Hier heißt es für die Spieler: Erfahrungen sammeln.

Auch in Zukunft setzt der Ski-Club auf qualifizierte Trainer aus den eigenen Reihen. So hat Yesim Asik, die zuvor eineinhalb Jahre im Verein als Assistentin gearbeitet hatte, erfolgreich einen Trainerlehrgang absolviert.

(BM)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Badminton: Ski-Club geht mit neun Teams in die Saison


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.