| 00.00 Uhr

Behinsport
Special Olympics: Lebenshilfe in zwei Disziplinen vertreten

Remscheid. Behindertensport: Fußball-Mannschaft und Tischtennis-Doppel vertritt Remscheid in Hannover.

4800 Athleten, 18 Disziplinen - auf Hannover wartet ein Mammut-Event. Vom 6. bis 10. Juni finden dort die "Special Olympics" statt, also die nationalen Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung. Unter den Startern ist auch eine Abordnung der Lebenshilfe Remscheid: Am Sonntag fahren die Fußballmannschaft sowie die die Vize-Landesmeister im Tischtennis, Klaus Lindenau und Roland Riemke, nach Niedersachsen, um beim Großereignis aktiv dabei zu sein.

Nach einer großen Eröffnungsfeier am Montag geht es am Dienstag mit den Klassifizierungswettkämpfen los. Ab Donnerstag beginnen schließlich die Finalwettbewerbe. Die Fußballer und Tischtennis-Spieler der Lebenshilfe sind schon hochmotiviert und fahren mit viel Energie nach Hannover. Pressesprecher Jerrit Bennert sagt: "Die Sportler und ihre Betreuer freuen sich auf ein unvergessliches Erlebnis, bei dem vor allem aber der Spaß im Vordergrund steht." Ganz im Zeichen des olympischen Gedankens ("Dabeisein ist alles") werden die Wettkämpfe angegangen. Bennert: "Wir freuen uns auf tolle Erfahrungen."

Weitere Infos gibt es im Internet unter www.specialolympics.de

(HS)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Behinsport: Special Olympics: Lebenshilfe in zwei Disziplinen vertreten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.