| 00.00 Uhr

Fußball
SSV Dhünn wacht zu spät auf

(DS) SSV Bergisch Born II - SC 08 Radevormwald 0:6 - "Besser abschneiden als beim 0:5 im Hinspiel" lautete die Vorgabe von SSV-Trainer Sascha Odina. Danach sah es eine Stunde lang aus, denn die Gäste führten lediglich durch Ibrahim Demiroglu mit 1:0. Dann ging es indes Schlag auf Schlag, als der Klasseneuling in den letzten 20 Minuten gleich viermal den Ball aus dem Netz holen musste. Tolga Er (2), Ali Eren Eryürük, abermals Demiroglu sowie Fatih Yamak trafen.

SSV Dhünn - Hastener TV 0:3 - Erst in der Schlussphase steigerten die Dhünner ihre bis dahin enttäuschende Leistung. Dustin Köhler (2) und Jonathan Garrido-Pereira hatten da bereits eine 3:0-Führung herausgeschossen, ehe Dhünn auch zu zahlreichen Möglichkeiten kam. SSV-Akteur Christian Frank sah in letzter Minute "Gelb-rot".

TG Hilgen II - VfL 07 Lennep 4:2 - Zwei Minuten nach der Hilgener Führung durch Ruben Kaib (11.) musste die Partie wegen einer schweren Verletzung von Gästespieler Andrej Poscharizki unterbrochen werden. Trotz dieses Schocks glückte dem VfL durch Roman Dudarev der Ausgleich. Nach einem weiteren Treffer von Kaib und dem 3:1 durch Daniel Thielmann war die Entscheidung bereits gefallen. Der erneute Lenneper Anschluss durch Dudarev (83.) kam für eine Wende zu spät. Philipp Kuhl erzielte in der Nachspielzeit für Hilgen den Endstand.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: SSV Dhünn wacht zu spät auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.