| 00.00 Uhr

Rollhockey
Standortbestimmung in Hackenberg

Remscheid. Rollhockey: Acht Teams aus dem In- und Ausland beim "Bergischen Löwen". Von Henning Schlüter

Er brüllt am Wochenende schon zum 20. Mal: Das Vorbereitungsturnier um den "Bergischen Löwen" lockt am Samstag und Sonntag wieder acht Mannschaften in die Sporthalle Hackenberg. Titelverteidiger SCRA St. Omer aus Frankreich, HC Palau de Plegamans aus Spanien, die Badener des RSV Weil aus der Schweizer Liga, der Deutsche Meister ERG Iserlohn, die Deutsche U 20-Nationalmannschaft, sowie die Bundesligisten TuS Düsseldorf-Nord, RSC Cronenberg und Gastgeber IGR Remscheid bilden das Feld des größten internationalen Rollhockey-Turniers in Deutschland.

Viele Vereine nutzen die Veranstaltung, um ihren Teams kurz vor dem Start in die neue Saison den letzten Feinschliff zu verpassen. Das gilt auch für die IGR Remscheid, die am Wochenende darauf mit einem Heimspiel gegen den niederländischen Vertreter Valkenswaardse RC startet und den Schwung des Pokalsiegs über die Sommerpause hinwegretten will.

Aber nicht nur die Spieler stehen beim "Bergischen Löwen" im Mittelpunkt. Die Schiedsrichter des Deutschen Rollsport- und Inlineverbandes (DRIV) nutzen die Gunst der Stunde und werden sich parallel an diesem Wochenende zur Jahrestagung in Remscheid treffen. Neben Vorträgen und Diskussionen über das Regelwerk ist das Turnier für sie eine willkommene Gelegenheit, nach der Sommerpause in den Spielbetrieb einzusteigen.

Wie immer haben sich im Vorfeld viele Aktive der IGR Remscheid um einen angemessenen Rahmen für den "Bergischen Löwen" gekümmert: Das Catering für Zuschauer und Gastmannschaften wird auf dem Platz hinter der Halle 4 angeboten. Zudem gibt eine große Tombola mit attraktiven Preisen.

Am Samstagabend gegen 19 Uhr kommt schließlich auch ein wenig Wehmut auf, wenn die IGR Remscheid Patrick Nikolajko mit einem Abschiedsspiel in den sportlichen Ruhestand verabschieden wird. Nach 20 Spielzeiten in der Rollhockey-Bundesliga will Nikolajko seine Rollschuhe an den Nagel hängen. Er wird mit einem Team seiner Wegbegleiter gegen die aktuelle Mannschaft der IGR antreten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rollhockey: Standortbestimmung in Hackenberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.