| 00.00 Uhr

Lokalsport
Stühlerücken in Honsberg

Remscheid. Fußball: Der neue Vorsitzende Ayhan Aldemir will die 1. SpVg. Remscheid am Leben erhalten. Von Dieter Stein

Ein Jahr vor dem 110-jährigen Vereinsbestehen hat es bei der 1. SpVg. Remscheid in der Vorstandsetage erheblich Änderungen gegeben. Neuer Vorsitzender ist nun Ayhan Aldemir. Als sein Stellvertreter wurde bei der jüngsten Jahreshauptversammlung Sadettin Dönmez gewählt. Für Geschäftsführerin Marion Nolden, die bereits im März ihr Amt niedergelegt hatte, nimmt nun Alim Yigiter die Aufgaben wahr. Als Spielausschussobmann fungiert zukünftig Sadat Dönmez. Die weiteren Wahlen ergaben folgendes Bild: Hülya Aldemir wurde 1. Kassiererin, Stephan Mangin ist ihr Stellvertreter, Ayhan Aldemir (Vereinsjugendleiter) und Silke Mangin (Festwartin).

Ayhan Aldemir appellierte an die Versammlung, den Verein gemeinsam am Leben zu erhalten: "Im Gegensatz zu einigen anderen habe ich noch Lust, weiter für das Bestehen der Spielvereinigung zu kämpfen. Der Verein besteht nicht nur aus einer Fußball-Seniorenabteilung. Was meistens in Vergessenheit gerät, ist, dass unser Verein zusätzlich zum Fußball auch die Abteilungen Boxen, Turnen und Tischtennis führt. Wir werden auch weiterhin viel in die Jugend- und Flüchtlingsarbeit in allen Abteilungen investieren" , umriss er die Ziele der kommenden Monate. Wie es mit dem Seniorenfußball weitergeht, blieb noch unbeantwortet.

Zuvor hatte es bei der Spielvereinigung ein großes Stühlerücken gegeben. Jörg Behmenburg, der bisherige Vorsitzende, hatte sich vom Verein abgewandt und kandidierte bei der jüngsten Mitgliederversammlung nicht mehr. Auch das Trainergespann Serkan Hacisalihoglu/Maurizio Aprile kehrte der Spielvereinigung den Rücken und geht nun lieber zum Lokalrivalen Türkiyemspor Remscheid.

Wer die 1. SpVg. Remscheid tatkräftig unterstützen möchte, ist laut des neuen Vorsitzenden Ayhan Aldemir jederzeit herzlich willkommen. Interessierte können sich unter der Telefonnummer 0172/440 11 72 melden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Stühlerücken in Honsberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.