| 00.00 Uhr

Lokalsport
Sturmtief schreckt 3000 Sportler nicht

Lokalsport: Sturmtief schreckt 3000 Sportler nicht
FOTO: Moll Jürgen
Remscheid. Regenmassen, Sturmböen? Die rund 3000 Teilnehmer des Röntgenlaufs hatten noch mal Glück. Fast pünktlich mit dem ersten Startschuss um 8.30 Uhr riss der Himmel auf und Sonnenstrahlen schickten die Sportler auf die unterschiedlich lange Reise. Für die erste Zielankunft sorgte - wer sonst? - Daniel Schmidt. Der Lokalmatador gewann der Halbmarathon nach 1.14:44 Stunden. Allerdings war ihm Dauerstarter Dennis Mehlfeld aus Lübeck (1.15:32) dicht auf den Fersen. Altmeister Arnd Bader wurde Dritter (1.20:23). Im Marathonziel war Murat Celik (Ayyo Team Essen) der Schnellste. Er blieb nur neun Sekunden über der magischen Drei-Stunden-Grenze. Bei den Damen gewann die Hamburgerin Annaleen Feindt (3.26.52) vor dem TuRa-Süd-Duo Alexandra Krämer (3.37:01) und Inge Raabe (3.53:47). Beim Ultramarathon feierte schließlich Jan Kaschura (Holzminden; 4.22:02) seinen dritten Sieg in Serie. Alles weitere zum Röntgenlauf auf
(red)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Sturmtief schreckt 3000 Sportler nicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.