| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Titel zum Saisonabschluss

Remscheid. Leichtathletik: Männliche U16 des Kreises Bergisches Land gewinnt, weibliche U16 landet auf Platz vier. Von Michael In't Zandt

Die Kreisvergleichskämpfe bilden den Ausklang der Leichtathletik-Saison. Dabei treten die 14 Kreise des Verbandes Nordrhein in einem Teamwettkampf gegeneinander an. Dieses Jahr maßen sich die Aktiven der U16 und U18 in Troisdorf. Für den Kreis Bergisches Land waren auch aktuelle und ehemalige Aktive der LG Remscheid am Start.

Eine Woche nach Platz zwei bei der Deutschen Meisterschaft im Fünfkampf trat Amelie Klug ebenso wie Hanna Bätz (beide Jahrgang 2003) über die 2000 Meter an. Dabei mussten sie sich gegen teilweise zwei Jahre ältere Konkurrenz behaupten. Klug lief von der Spitze weg in 7:09,38 Minuten zu einem souveränen Sieg, Bätz erreichte nach 7:59,45 Minuten als Achte das Ziel. Im Speerwurf ging Céline Gast (2001) an den Start. Mit 35,17 Metern holte sie als Viertplatzierte einige Punkte. In der Endabrechnung landete die weibliche U16 des Bergischen Kreises punktgleich mit dem Zweiten auf Rang vier.

Bei der männlichen U16 war mit Matteo Carnielo (2001) ein weiterer Remscheider am Start. Über 2000 Meter lief er in 6:30,59 Minuten auf Platz fünf. In der gleichen Altersklasse starteten auch die ehemaligen LG-Athleten Thorben Könemund (jetzt Bayer Leverkusen) und Laurin Theisen (jetzt Wuppertaler SV). Theisen landete im Speerwurf mit 41,87 Metern auf Rang drei und wurde mit der zweiten 4x100-Meter-Staffel des Bergischen Kreises Zweiter. Sieger wurde die erste Bergische Staffel, für die Könemund im Einsatz war. Der Wermelskirchener startete zudem in den Disziplinen Hochsprung und 100-Meter-Lauf und war auch dort nicht zu schlagen. Dabei ließ er sich auch nicht davon aus dem Konzept bringen, dass Hochsprung und der 100-Meter-Lauf zeitlich dicht zusammenlagen. Der Wermelskirchener siegte über die 100 Meter in 11,74 Sekunden und holte damit ebenso die volle Punktzahl für das Team des Bergischen Landes wie durch seinen Sieg im Hochsprung, den er mit einer übersprungenen Höhe von 1,80 Meter für sich entschied. Am Ende sicherten sich die bergischen Athleten mit 16 Punkten Vorsprung den Titel.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Titel zum Saisonabschluss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.