| 00.00 Uhr

Lokalsport
TuS gehen am Ende Kraft und Konzentration aus

Remscheid. (NF) Handball-Verbandsliga: TuS Wermelskirchen - LTV Wuppertal 27:32 (13:14) - "Schade. Hätten wir ein paar mehr Alternativen gehabt und wären in der vergangenen Trainingswoche nicht gleich fünf Stammspieler abwesend gewesen, hätten wir gegen den LTV heute vielleicht etwas holen können", sagte TuS-Trainer Braco Sladakovic nach der Niederlage gegen den vom Ex-Wermelskirchener Jens Buss betreuten Spitzenreiter aus Wuppertal.

Dabei hielten die Schützlinge des Wermelskirchener Trainers gegen den Favoriten bis zur 40. Minute (18:19) sehr gut mit. "Aber dann sind uns mangels personeller Alternativen die Kräfte ausgegangen und wir mussten den LTV davonziehen lassen", erklärte Sladakovic. Die Blaugelben hatten bereits in der neunten Minute mit 2:6 zurückgelegen, übernahmen im Anschluss an eine Auszeit aber dann mit einem 6:0-Lauf eine 8:6-Führung. In der Folge entwickelte sich eine ausgeglichene Begegnung - aber eben nur, bis 20 Minuten vor Schluss Kraft und Konzentration der Gastgeber erlahmten.

"Bis dahin haben wir es vor allem in der Abwehr aber sehr ordentlich gemacht", lobte der Wernelskirchener Trainer seine Schutzbefohlenen. Nun hofft Sladakovic, dass sich in der anstehenden zweiwöchigen Spielpause in den Herbstferien die verletzten und kranken Spieler wieder zurückmelden. "Dann", sagt der Coach, "greifen wir mit hoffentlich komplettem Kader wieder richtig an."

TuS-Tore: Sichelschmidt (10), Schnellhardt (9/5), Rechlin, Schusdzerra (je 2), Biesenroth, Sladakovic, Hampel, Niegetiet (je 1).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TuS gehen am Ende Kraft und Konzentration aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.