| 00.00 Uhr

Handball
TuS-Siegesserie reißt in Mettmann

Remscheid. Handball-Verbandsliga: Wermelskirchen unterliegt im Top-Spiel mit 29:37.

(NF) Mettmann Sport - TuS Wermelskirchen 37:29 (18:10) - Nach zuletzt fünf Siegen in Folge hat es den TuS im Spitzenspiel bei Mettmann Sport erwischt. Dabei war die laut TuS-Spielmacher Jens Schnellhardt "unterirdische und schwächste Halbzeit der bisherigen Saison" hauptverantwortlich für die letztlich deutliche Pleite. Dennoch bleiben die Wermelskirchener im Feld der Verfolger von Spitzenreiter SG Überruhr.

Nach den schwachen ersten 30 Minuten, in denen vorne wie hinten nicht viel zusammenlief, schien die Begegnung bereits zur Pause entschieden. Doch die Wermelskirchener steckten trotz des Acht-Tore-Rückstandes nicht auf, kamen nach dem Wiederanpfiff auch dank einer Umstellung von einer 6:0- auf eine 3:2:1-Abwehr immer näher in Schlagdistanz. Beim Stand von 26:28 (50.) war die Begegnung unverhofft wieder völlig offen, doch ein Kempa-Trick-Versuch auf Niklas Sichelschmidt funktionierte nicht. "Und dann stand es aus unserer Sicht eben nicht 27:28, sondern plötzlich wieder 26:29. Das ist sehr schade, weil genau dieser Spielzug in den vergangenen Wochen immer wieder gut funktioniert hat", berichtete Schnellhardt.

Zwar versuchten die Schützlinge von Trainer Braco Sladakovic in der Schlussphase noch einmal alles, kassierten jedoch einige schnelle Gegentore zum Knockout. "Wir haben in der zweiten Hälfte tolle Moral und Einstellung gezeigt. Das müssen wir aus diesem Spiel mitnehmen", erklärte Schnellhardt.

TuS-Tore: Niegetiet (7), Biesenroth (5), Sichelschmidt, Rother (je 4), Schnellhardt, Irion (je 3), Sladakovic (2), Hampel (1).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: TuS-Siegesserie reißt in Mettmann


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.