| 00.00 Uhr

Lokalsport
TuSEM Essen beschert Panthern einen Dämpfer

Remscheid. (zet) Handball-Oberliga; Männer: Bergische Panther - TuSEM Essen II

25:29 (11:13) - Dämpfer für die Panther: Im zweiten Topspiel binnen sieben Tage gab es nach dem Hochgefühl des Erfolgs gegen Langenfeld diesmal lange Gesichter. Vor rund 250 Zuschauern in der Hilgener Max-Siebold-Halle konnten die Gastgeber gegen die ohne Verstärkungen aus der Bundesliga angetretenen Gäste zu keiner Phase an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen und verloren verdient.

"Das haben wir uns selber zuzuschreiben", war Panther-Co-Trainer Marcel Mutz enttäuscht: "Es war sicherlich unsere bisher schwächste Leistung. Dennoch ist nichts Gravierendes passiert, wir stehen immer noch gut da in der Tabelle. Ein schwaches Spiel gestehe ich den Jungs mal zu."

Bereits am Anfang gerieten die Gastgeber in Schieflage. Die eigene 6:0-Deckung fand kaum Zugriff, zudem scheiterte man mehrfach am 40-jährigen TuSEM-Keeper Christian Wegener. Über 2:2 (5.) und 4:4 (10.) gerieten die Hausherren mit 4:7 in Rückstand (13.). Zwar flammte nach dem Wechsel, als Alex Zapf zum 19:18 (42.) traf, kurz Hoffnung auf. Doch die Gäste erstickten diese im Keim, ließen sich durch nichts irritieren und bogen die Begegnung zum 21:19 (47.) zu ihren Gunsten zurück. Das erwies sich als K.o. für die auch emotional ausgelaugt wirkenden Panther.

Panther-Tore: Zapf (7/1), Wolter (4), Kluge (3/2), Schneider, de la Fuente (je 3), Ueberholz (2), Schmitz, Faust, Jesussek (je 1).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TuSEM Essen beschert Panthern einen Dämpfer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.