| 00.00 Uhr

Handball
Viermal Bersau und Bundesliga-Luft beim Soldaten-Cup

Remscheid. Den "Bergischen Soldaten der Liebe" stehen in den nächsten sieben Tagen gleich mehrere "Schlachten" bevor. Die erste wird am Samstag in der Halle Neuenkamp geschlagen. Bereits zum dritten Mal wiederholt sich dann der "Bergische-Soldaten-der-Liebe-Cup", bei dem elf Mix-Mannschaften, bestehend aus männlichen und weiblichen Handballern jeden Alters, um das begehrte rote Herz spielen. Von Lars Fassbender

Dabei hätten die Soldaten um Organisator Daniel Schnellhardt noch deutlich mehr Mannschaften einladen können. Bereits 48 Stunden nach Bekanntgabe waren alle elf Startplätze vergeben. "Wir mussten leider einigen Interessierten absagen, haben aber wieder tolle und interessante Teams in Remscheid dabei", freut sich Schnellhardt neben Sportlern aus dem Umland auch auf Gäste vom Niederrhein: "Spieler aus Lobberich und Aldekerk treten als "Kerken United" an."

Durch ein Team aus Wuppertal schnuppern die Zuschauer sogar Bundesligaluft. Mit Spielerinnen des TV Beyeröhde ist die Zweite Liga und durch Lareen Gräser, die für die SGH Rosengarten-Buchholz auf Torejagd geht, sogar die Bundesliga vertreten. "Wir bieten den Zuschauern in Neuenkamp schneller Bundesligahandball, als es die HG Remscheid schafft", sagt Schnellhardt augenzwinkernd.

Die Vorjahressieger namens "Chicks with dicks", die im normalen Handballerleben bei der HSG Radevormwald/Herbeck zu Hause sind, würden ihren Titel gerne verteidigen. "Wir sind 20 Leute und wollen wieder das Herz gewinnen", freut sich Teammanagerin Tini Berglar auf den bevorstehenden Event.

"Es soll für alle ein großes Fest werden, wobei der sportliche Ehrgeiz im Hintergrund und der Spaß im Vordergrund steht. Einfach eine Abwechslung vom Ligaalltag", meint BSdL-Mitbegründer Alex Zapf, der gestern seinen 26. Geburtstag feierte. Zu einem wahren Familientreffen kommt es um 13.30 Uhr, wenn das Team "Planlos zusammengewürfelt" auf "SSC Bodega" trifft: Mit Desiree, Jenna, Sven und Dominic Bersau stehen gleich vier Geschwister auf dem Feld, die sonst in unterschiedlichen Vereinen ihrem Lieblingssport nachgehen.

Neben dem sportlichen Wettkampf warten bei einer Tombola eine Menge Sachpreise. "Wie die verlost werden, verraten wir erst bei Turnierbeginn", sagt Schnellhardt und verweist zudem auf die beiden "Happy Hours" zwischen 12 und 12.30 Uhr sowie 16 und 16.30 Uhr: "Dann gibt es Bier für einen Euro."

Das Finale soll um 18.30 Uhr angepfiffen werden. Anschließend sind alle Teilnehmer und Interessierte zur Abschlussfeier bei Soldaten-Freund Freddy Kappenstein im "Kirchenwirt" in der Lenneper Altstadt eingeladen.

Turnierverlauf: Beginn ist um 10.30 Uhr in der Halle Neuenkamp, das Finale soll um 18.30 Uhr beginnen. Ab 20 Uhr wird im "Kirchenwirt" in Lennep gefeiert. Regeln: Gespielt wird zwölf Minuten pro Partie. Die Finalspiele dauern 15 Minuten. Mindestens drei Spielerinnen müssen pro Team gleichzeitig auf dem Feld sein. Tore durch Spielerinnen zählen doppelt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Viermal Bersau und Bundesliga-Luft beim Soldaten-Cup


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.