| 00.00 Uhr

Football
Volles Haus in Reinshagen

Remscheid. Football-Regionalliga: Amboss erwartet schon am Samstag um 15 Uhr die Paladins im Derby. Von Henning Schlüter

Von Trauer keine Spur. Im Gegenteil: Die Football-Fieberkurve steigt beim gerade erst in die Oberliga abgestiegenen AFC Remscheid Amboss in geradezu schwindelerregende Höhen. Denn am Wochenende steht das bergische Derby-Rückspiel gegen die Solingen Paladins im Stadion Reinshagen auf dem Programm. "Dann", sagt der Amboss-Vorsitzende Franco Finelli, "rechne ich mit 1500 Zuschauern." Wen interessiert schon die Tabelle . . .

Die beiden Spiele gegen die Nachbarn aus der Klingenstadt standen von vorneherein im Fokus der Remscheider. Noch vor dem ersten Kick-off der Saison waren die Derbys gegen den Aufsteiger in aller Munde. Im Hinspiel bildeten rund 1200 Fans im Walder Stadion eine prächtige Kulisse - und sahen den 30:21-Sieg der Paladins im Prestige-Duell. Jetzt will der Amboss den Spieß umdrehen. Gewinnen und mehr Zuschauer haben - so lautet das Motto vor dem vorletzten Spiel der Saison.

An den Rahmenbedingungen haben die Verantwortlichen schon lange gestrickt. Die Begegnung wurde extra auf den Samstag gelegt, weil sich dann nicht die Wege der Footballer mit anderen Sportarten queren. Und das wiederum wird die Parkplatzsituation rund ums Stadion entlasten. Nach intensiven Vorgesprächen mit den Verantwortlichen der Stadt werden zudem alle Catering-Stände verdoppelt und zwei Kassen aufgebaut.

Aber auch sportlich verspricht das vorerst letzte Derby ein echtes Highlight zu werden. Denn beiden Mannschaften wird es nicht am nötigen Ehrgeiz mangeln. Amboss-Headcoach Christian Müller lehnt sich schon mal weit aus dem Fenster und verspricht: "Wir haben die Paladins im Hinspiel am Rand einer Niederlage gehabt. Nun machen wir sie perfekt." Seine Mannschaft arbeite weiter hart für einen Sieg. Müller: "Die Jungs haben mir die erste Eisdusche versprochen." Ein typisches Siegerritual unter Footballern.

Neben den Langzeitverletzten Mathias Klemm, Emre Tastan und Patrick Großepehler fallen bei den Gastgebern auch Gary Schirmer und Clemens Riecke verletzungsbedingt aus. Patric Wendling wird am Samstag sein Debüt geben.

Doch auch neben dem Platz wird wieder viel geboten. Die Remscheider Coverband "Timeless" will dem Publikum zusätzlich einheizen. Zudem werden die Amboss-Cheerleader mit neuem Outfit und neuem Namen auftreten.

Um 11 Uhr beginnt bereits die kurze Saison des U 17-Nachwuchses gegen die Assindia Cardinals. Weitere Gegner sind die Wuppertal Greyhounds und die Solingen Paladins. Am Sonntag startet dann auch die U 13 in die Meisterschaft. Ab 14 Uhr geht es in Turnierform erst gegen die Neuss Frogs und im Anschluss gegen die Wuppertal Greyhounds.

Samstag, 15 Uhr, Stadion Reinshagen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Football: Volles Haus in Reinshagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.