| 00.00 Uhr

Lokalsport
Wechsel an der Tabellenspitze: Ayyildiz ist Weihnachts-Meister

Remscheid. Fußball-Kreisliga A: TG Hilgen muss den Platz an der Sonne nach einem torlosen Remis im Spitzenspiel in Wermelskirchen räumen. Von Dieter Stein

1. SpVg. Remscheid II - VfB Marathon 90 Remscheid 1:13 - Marcel Boeder machte sich die schönsten Geburtstagsgeschenke selbst: er traf gleich viermal. In einer einseitigen Partie hielten die fairen Gastgeber ihr Tor lediglich bis zur 13. Minute rein. Dann eröffnete Tassilo Rabe den Torreigen, dem Boeder nur 60 Sekunden später mit dem 2:0 bereits die Vorentscheidung folgen ließ. Nach einem Torerfolg vor der Pause gelang Eduard Repp nach dem Wechsel innerhalb von elf Minuten ein Hattrick. Den Rest der Torflut steuerten Christian Dalitz, Emre Keserci, Oliver Halw und Pierre Fragola bei. Den Ehrentreffer der Remscheider markierte Salvatore Panebianco. Die Begegnung wurde wegen eines vorhergehenden Juniorenspiels fast eine Stunde zu spät angepfiffen.

Türkiyemspor Remscheid - SC Ayyildiz Remscheid 0:3 - Ayyildiz hatte sich in der Woche gut vorbereitet. So konnte die Hausaufgabe im Stadion Reinshagen ohne große Probleme gelöst werden. Immerhin hielt Türkiyemspor trotz guter Gäste-Chancen fast eine Stunde lang ein 0:0, geriet aber dann durch einen Treffer von Fatih Kurt ins Hintertreffen. Da die Kräfte der Platzherren nachließen, war es für Ayyildiz leicht, die Treffer zwei (durch Recep Kalkavan) und drei (durch Sinan Kazanci) zu erzielen.

VfL 07 Lennep - RSV 09 Hückeswagen 2:3 - "Wir haben aufgrund der größeren Anzahl an Chancen verdient gewonnen", war sich RSV-Trainer Stefan Rödel ganz sicher. Marvin Tröder sorgte für das 0:1 zur Pause (32.), das Andrej Schneider für den VfL wettmachte (49.). Mit einem Doppelschlag führten Giuseppe Donato (73.) und Emre Akgün (75.) die Entscheidung herbei. Der Anschlusstreffer durch Alessandro Tundo kam zu spät. (84.). Gelobt wurde die Leistung von Schiedsrichter George Kimber-Sweatman, der immer wieder Ruhe ins Spiel brachte.

SG Hackenberg - SC 08 Radevormwald 1:4 - Die intensive Ansprache der Radevormwalder Trainer, die junge und ehrgeizige Mannschaft der Hackenberger von Beginn an ernst zu nehmen, fruchtete. Die Gäste gaben keinen Meter Boden preis, fighteten um jeden Ball und überzeugten insgesamt mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Besonders entgegen kam ihnen aber auch der Platzverweis gegen Arthur Reimer (38.), der einen Gegenspieler mit Asche bewarf. Die numerische Überlegenheit nutzten die Bergstädter nach der Pause, als ihnen durch Ruhan Agaoglu, Fatih Yamak und Hüseyin Kilic drei Torerfolge in elf Minuten gelangen. Für die 1:0-Pausenführung, die laut SC-Co-Trainer Hakan Arzu zu niedrig ausfiel, hatte Steven Gennuso verantwortlich gezeichnet. Den Ehrentreffer der SG markierte Luca Fiori erst beim Stande von 0:4.

Hastener TV - TG Hilgen II 4:1 - Nach fünf Siegen in Folge riss die Serie der Hilgener. Dabei begann es für sie erneut gut, als Patrick Winterberg nach etwas mehr als einer halben Stunde die Führung gelang. Doch unmittelbar danach glich David Baum aus und Jonathan Garrido-Perreira gelang noch vor dem Wechsel das 2:1. Eray Ates (70.) sowie Dustin Köhler (80.) machten alles klar. Nach dem 1:1 wurde den Hilgenern ein Elfmeter verwehrt. Ein Torerfolg hätte der Partie eine Wendung geben können. Die Hastener hatten insgesamt die größere Anzahl an Chancen und gewannen laut Trainer Timo Meier "verdient".

1. SpVg. Remscheid I - SSV Dhünn 3:2 - In einer laut SSV-Trainer Thomas Heyer "ausgeglichenen Partie" fehlte den Gästen das Glück zum Unentschieden. Kurz vor dem Ende trafen sie nicht nur die Latte, sondern vergaben noch zwei gute Möglichkeiten. Allerdings hatte Torwart Nico Heyer beim Stande von 2:1 einen Strafstoß gehalten und so die Vorentscheidung verhindert. Die Gastgeber führten mit 2:0, aber Artemij Gordeev (Strafstoß) und Max Esgen glichen für den Gast aus. Die Dhünner scheiterten erneut an ihren individuellen Fehlern.

SV 09/35 Wermelskirchen - TG Hilgen I 0:0 - Die Gäste konnten mit dem Unentschieden besser leben als die Gastgeber. Fast eine halbe Stunde lang mussten die Hilgener nach Platzverweis gegen Julien Dehner in Unterzahl spielen. "Es war ein Kraftakt, den meine Mannschaft geleistet hat, Kompliment", äußerte sich TGH-Trainer Christian Hausmann sehr zufrieden mit der Vorstellung. Die Wermelskirchener bemühten sich bis zur letzten Minute, die Entscheidung zu erzwingen, doch zum einen ließen die Hilgener nahezu nichts zu, zum anderen fiel den Platzherren zu wenig ein. Die TGH verabschiedete sich mit zwölf Spielen ohne Niederlage (elf Siege) in die Winterpause.

SSV Bergisch Born I - BV Burscheid II 8:0 - Die Revanche für die 3:4-Hinspielniederlage ist gelungen. Die Borner ließen den Gästen keine Chance auf einen Punktgewinn. Der SSV führte nach Treffern von Samy Lakraa, Tommaso Garrubba und Ruben Schmitz-Heinen bereits nach 20 Minuten mit 3:0. Nach der Pause traf Sinan Arzu gleich dreimal. Den Rest steuerten beim "Spiel auf ein Tor" (O-Ton SSV Bergisch Born) Marc Kalbitz und Nicolas Gillich bei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Wechsel an der Tabellenspitze: Ayyildiz ist Weihnachts-Meister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.