| 00.00 Uhr

Jugendfußball
Wermelskirchen und Hilgen treffen auf direkte Konkurrenten

Jugendfußball: Wermelskirchen und Hilgen treffen auf direkte Konkurrenten
Durfte sich nach vier Niederlagen in Serie wieder über einen Punkt freuen: SV-Trainer Nenad Postic. FOTO: Hertgen
Remscheid. Juniorenfußball: Der Nachwuchs des SV 09/35 stoppt gegen Unterrath den Abwärtstrend und muss nun nach Hamborn. Die C-Junioren der TGH wollen im Kellerduell gegen Uerdingen punkten. Von Yannick Freer

B-Junioren Niederrheinliga: SV 09/35 Wermelskirchen - SG Unterrath 1:1 (0:1) - Nach zuletzt vier Niederlagen in Serie konnten die "Dellmänner" ihren Abwärtstrend stoppen. Allerdings wäre für den SV-Nachwuchs, wie so häufig in dieser Saison, definitiv mehr drin gewesen. Während den Hausherren zwei reguläre Tore wegen eines vermeintlichen Handspiels (6.) sowie aufgrund einer angeblichen Abseitsstellung (29.) aberkannt wurden, war auch der frühe Rückstand (8.) laut SV-Coach Nenad Postic höchst umstritten: "Diesem Gegentreffer geht ein glasklares Foul an unserem Verteidiger Sean Soares voraus. Er wird gestoßen und hat dadurch keine Chance an den Ball zu kommen", schilderte der Kroate die Situation.

Nach dem Seitenwechsel fehlte den Wermelskirchenern die nötige Durchschlagskraft im Angriff, um die Gästeabwehr in Verlegenheit zu bringen. Dennoch wurde der SV 09/35 in der Schlussphase der Begegnung für sein unermüdliches Anrennen belohnt, als SV-Akteur Felix Arnold einen weit geschlagenen Freistoß von Trainersohn Marin Postic aus kurzer Distanz zum Endstand verwertete (78.).

Trotz eines Vier-Punkte-Abstandes zu den Relegationsplätzen bei noch vier ausstehenden Partien zeigte sich Postic im Nachgang versöhnlich: "Wir haben endlich wieder gepunktet. Das war wichtig für die Moral der Jungs." Bereits morgen (11 Uhr, Westerwaldstraße) haben seine Schützlinge den nächsten Abstiegsgipfel beim Tabellennachbarn SF Hamborn vor der Brust.

C-Junioren Niederrheinliga: TG Hilgen - KFC Uerdingen - Was verbindet die Turngemeinde als Liganeuling mit dem Traditionsverein aus Krefeld? Beide Mannschaften stecken tief im Überlebenskampf und mussten zuletzt empfindliche Niederlagen hinnehmen.

Ein Blick auf die aktuelle Tabelle verrät die Brisanz des Abstiegsgipfels. Momentan liegt die TGH bei vier ausstehenden Partien auf Rang neun. Der KFC (noch drei Spiele) befindet sich mit lediglich einem Zähler Rückstand auf Platz zehn, der den ersten direkten Abstiegsplatz darstellt. Hinsichtlich der Ausgangslage sieht TGH-Coach Stefan Junge leichte Vorteile für seine Schützlinge: "Uerdingen muss gewinnen, um die Abstiegszone verlassen zu können. Für uns ist es nur wichtig, irgendetwas Zählbares aus der Partie mitzunehmen. Ob es ein Sieg oder ein Remis wird, spielt keine große Rolle."

Im Duell zweier Teams, die derzeit den freien Fall proben (TGH vier, KFC fünf Niederlagen in Serie) will sich Junge im heutigen Heimspiel (15 Uhr, Kuno-Hendrichs-Anlage) keinesfalls aus der Reserve locken lassen. "Wir werden abwartend agieren und nicht gleich alles nach vorne schmeißen", lautet die Devise des TGH-Übungsleiters, der auf Philipp Lihs sowie Marc Henry Schmidtke (beide privat verhindert) verzichten muss. Der Einsatz von Joel Oulhaj (Knöchelblessur) ist fraglich.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jugendfußball: Wermelskirchen und Hilgen treffen auf direkte Konkurrenten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.