| 00.00 Uhr

Handball
Zweiter Abstieg in Folge für die LTV-Damen

Remscheid. (zet/LF/lhep) Damenhandball; Verbandsliga: Bergische Panther - TB Wülfrath 23:27 (7:9) - Den Panthern geht zum Saisonende etwas die Luft aus. Die Mannschaft von Trainer Denis Jörgens musste in ihrem letzten Heimspiel erneut eine Niederlage einstecken. Die Abwehr der Gastgeberinnen stand zu Beginn sicher. Im Angriff machten sie aber dann da weiter, wo sie bei der letzten Niederlage aufgehört hatten. Zu vielen leichtfertig vergebenen Wurfchancen gesellte sich dann noch das Pech in Form von etlichen Pfostentreffern. So gingen die Panther mit einem 7:9-Rückstand in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel wurde der Angriff der Gastgeberinnen effektiver, eine 16:13-Führung war die Folge. Bis zum 20:17 sah es noch nach einem Sieg der Panther aus, dann brachten einige Fehler im Spielaufbau das Jörgens-Team aus dem Rhythmus. Wülfrath glich aus und übernahm mit dem 23:22 die Führung. Beim 23:25 kurz vor dem Spielende versuchte es Jörgens mit einer offenen Deckung, doch zwei weitere Ballverluste, die zu Gegentreffern führten, besiegelten die Niederlage.

Panther-Tore: Wolter, Witt (je 5), Boll (4/1), Rudberg (3), A. Pleitner, van Nooy, Rückels, Klaes, Scigala, Pfeiffer (je 1).

Verbandsliga: HG Kaarst/Büttgen - TuS Wermelskirchen 23:29 (8:16) - Dank einer starken und effizienten Angriffsleistung kamen die Wermelskirchenerinnen zu einem ungefährdeten Auswärtssieg beim Tabellenzehnten. "Wir haben in Halbzeit eins schon für die frühe Entscheidung gesorgt", freute sich Trainerin Steffi Osenberg. Laura Jedamzik führte klug Regie, auch Linksaußen Nathalie Zuch stellte einmal mehr ihre Treffsicherheit unter Beweis.

TuS-Tore: Jedamzik (7/4), Zuch (6/4), Fuchs (6), Baumgart (5), Maier (2), Prior, Dedek-Eigenwillig, Asmußen (je 1).

Landesliga: Lüttringhausener TV - LTV Wuppertal 19:35 (7:18) - Bereits einen Spieltag vor dem Saisonende ist es sicher: Die LTV-Damen werden aus der Verbandsliga durchgereicht und müssen den bitteren Gang in die Bezirksliga antreten. Keine Chance hatten sie gegen die Gäste, die ebenfalls noch um den Ligaverbleib zittern müssen. Das Team von Anke Görke erwischte einen katastrophalen Start (3:13), bereits zur Halbzeitpause war die Messe in Klausen gelesen. Auch nach dem Seitenwechsel waren die Lüttringhauserinnen nicht konkurrenzfähig und in allen Belangen unterlegen. "Wir wurden überlaufen und hatten keine Chance", meinte Görke, die keine richtige Erklärung für die schwache Leistung hatte.

LTV-Tore: Kreimendahl (7/1), Ziert (3/1), Biesenroth (2), Hufschmidt (2/2), Wappler, Schötz, Donner, Pöschke (je 1).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Zweiter Abstieg in Folge für die LTV-Damen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.