| 00.00 Uhr

Remscheid
Stadt legt Stadtparkteich trocken

Remscheid: Stadt legt Stadtparkteich trocken
Suche nach Schildkröten im Stadtparkteich. FOTO: HN (Archiv)
Remscheid. Keine erneute Wasserzugabe geplant. Bürger-Verein hatte OB angeschrieben.

Das sonnige und warme Wetter der vergangenen Wochen zeigt auch am Stadtparkteich Wirkung. Die Wassermenge hat sich deutlich reduziert.

Doch anders als in den Vorjahren wird es für den Teich, der keinen natürlichen Wasserzulauf hat, diesmal keine Wasserspende geben. Wie der Leiter der Technischen Betriebe (TBR), Michael Zirngiebl, auf BM-Anfrage sagte, will die Stadt vielmehr in den nächsten Wochen damit beginnen, das verbliebene Wasser aus dem Teich zu holen. So wird der angepeilte Verlandungsprozess beschleunigt. Unter anderem soll das Areal später über einen Steg begehbar gemacht werden.

Das belastete Teichwasser kann nicht über den vorhandenen Schieber abgelassen werden. Es muss auf anderem Wege herausgeholt werden.

Die Anfrage des Vereins "Heimatpflege-Stadparkteich", dem Teich erneut Wasser zuzuführen, hat die Stadt abgelehnt, berichtet Zirngiebl. Der Verein hatte angeboten, die Kosten für die Wässerung zu übernehmen. Er sieht den Entennachwuchs im Teich gefährdet. Wie berichtet, hat die Stadt einen Förderantrag gestellt, um den Teich grundlegend zu sanieren. Leitlinie dafür sind die Vorschläge einer Studentin, die sich im Rahmen ihrer Masterarbeit mit den Möglichkeiten der Sanierung des Teichs beschäftigt hat. Der Rat hat diese Pläne abgesegnet, wohl wissend, dass nicht klar ist, wann die dafür nötigen 320 000 Euro als Fördersumme fließen.

(hr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Stadt legt Stadtparkteich trocken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.