| 00.00 Uhr

Remscheid
Stadt und Schützen einig: Lenneper Kirmes soll zurück zum Bahnhof

Remscheid. Wo werden sich 2016 in Lennep die Karussells drehen, wo wird das Königspaar gekrönt? Um die Frage des künftigen Standorts für das Traditionsfest des Lenneper Schützenvereins Eintracht ab dem kommenden Jahr ging es gestern bei einem Gespräch im Rathaus. Schützenchef Dieter Bornewasser wünschte eine klare Antwort - und die erhielt er gestern bei einem Gespräch im Rathaus, bei dem neben Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz auch Ordnungsdezernentin Barbara Reul-Nocke und Ordnungsamtschef Jürgen Beckmann anwesend waren.

"Die Stadt hat uns zugesagt, alles zu versuchen, dass das Fest wieder an der Robert-Schumacher-Straße stattfinden kann", sagte Bornewasser. Die Kirmesgeschäfte sollen künftig so aufgebaut werden, dass die Zufahrt zu einem anliegenden Schotterplatz frei bleibt. Der Pächter des Platzes hatte zuvor mit rechtlichen Schritten gegen den Kirmesaufbau gedroht. Der Schützenverein Eintracht hatte im vergangenen Jahr viele positive Stimmen zu dem testweisen Ersatzfestplatz an der Robert-Schumacher-Straße erhalten. Alle schienen zufrieden, endlich auf einer Fläche mit befestigtem Untergrund feiern zu können, denn der Platz an der Röntgenstraße glich oftmals einem Pfützenmeer. Doch dieses Jahr nahm die Stadt ihre Zusage, dass wieder in Bahnhofsnähe gefeiert werden könne zurück und bot dem Schützenverein erneut den Kirmesplatz als Festwiese an. Der Grund für den Rückzieher: Ein Immobilieneigentümer an der Robert-Schumacher-Straße hatte rechtliche Schritte angedroht, wenn die Fahrgeschäfte wieder vor den Türen seiner Mieter aufgebaut würden. Besonders störte ihn, dass die Zufahrt zu einem von ihm gepachteten Schotterplatz blockiert wurde.

Doch der Umzug zum Kirmesplatz veranlasste über die Hälfte der Schausteller, ihre Büdchen und Karussells erst gar nicht aufzubauen. So fehlten auf der diesjährigen Pfingstkirmes ein großes Fahrgeschäft, ein Ausschank und viele kleine Randgeschäfte. Schützenchef Bornewasser will nun das Gespräch mit dem Immobilienbesitzer suchen.

Der Platz am Bahnhof hat für Bornewasser als Lenneper Kirmesort Zukunftspotenzial, auch über den Bau des geplanten DOC hinaus.

(pd/bu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Stadt und Schützen einig: Lenneper Kirmes soll zurück zum Bahnhof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.