| 00.00 Uhr

Offene Fraktionssitzung
CDU diskutiert mit Kreishandwerkerschaft

Remscheid. Wichtiger Arbeitgeber und Integration pur - die Kreishandwerkerschaft Remscheid und die CDU haben sich zu einer offenen Fraktionssitzung getroffen. Die erste Sitzung des Jahres hat die CDU-Fraktion nicht ohne Grund im "Haus des Handwerks" abgehalten. Schließlich sind Remscheids Handwerker ein wichtiger Pfeiler der lokalen Wirtschaft. Kreishandwerksmeister Armin Hoppmann und sein Geschäftsführer Fred Schulz drückten diese Bedeutung auch in Zahlen aus: In Remscheid gibt es aktuell 1.180 Handwerksbetriebe mit 7.300 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. Und zurzeit sind etwa 650 junge Menschen in Remscheid in Ausbildung.

Zu Beginn der Sitzung berichtete CDU-Fraktionschef Jens Nettekoven von der aktuellen Ratsarbeit (Haushalt, DOC, etc.). Nettekoven sagte weiterhin, dass das DOC neue Jobs nach Remscheid bringen würde. Auch das heimische Handwerk werde hiervon profitieren und dürfe nicht leer ausgehen. Im weiteren Verlauf gab es eine rege Diskussion über das Thema Flüchtlinge und die Frage, ob sie dem Fachkräftemangel entgegenwirken können.

(BM)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Offene Fraktionssitzung: CDU diskutiert mit Kreishandwerkerschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.