| 00.00 Uhr

Mein Verein
Goldenberger Faustballer radeln im Münsterland

Remscheid. Jedes Jahr verlassen die Sportler der Goldenberger Faustballer die heimische Sporthalle, um einige Tage in fremder Umgebung zu verweilen, um Geschichte und Neues zu entdecken, verbunden mit sportlicher Betätigung. In diesem Jahr ging es ins Münsterland. Nach einer ausführlichen Besichtigung mit Führung des historischen Schiffshebewerkes in Waltrop ging es weiter nach Steinfurt. Ein Besuch der historischen Altstadt, der Stiftskirche und des Schlosses rundeten den ersten Tag ab. Am zweiten Tag war Radfahren angesagt. Das Hotel Schünemann stellte die Räder zur Verfügung.

Unter Leitung des Sportkameraden Josef Tappe ging es auf eine fast siebenstündige Fahrt rund um Steinfurt. Teile der Strecke waren für ein Querfeldeinrennen durchaus geeignet. Nach der Rückkehr ins Hotel stand Schwimmen und Saunabaden auf dem Programm.

Am letzten Tag besuchten die Gruppe das benachbarte Ochtrup. Neben der Stadtbesichtigung mit zahlreichen historischen Gebäuden stand ein ausführlicher Besuch des FOC Ochtrup auf dem Programm.

Die Gruppe hatte dieses Ziel ausgewählt, weil über solche Einkaufszentren in Remscheid und Wuppertal heftig diskutiert wird.

(BM)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mein Verein: Goldenberger Faustballer radeln im Münsterland


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.