| 00.00 Uhr

Gut Gegeben
Lions Club spendet Kalendererlöse

Remscheid. Der Lions Club Wilhelm Conrad Röntgen hat je 5000 Euro an Vertreter der Ärztlichen Kinderschutzambulanz Bergisch Land und des Vereins "Notbremse" übergeben, der schnelle, unbürokratische Hilfe für Kinder in Notsituationen verspricht. Eine weitere Spende soll in den nächsten Tagen überdies der Remscheider Initiative "Praxis ohne Grenzen" zukommen - einer Gemeinschaft ehrenamtlich tätiger Ärzte, die dafür sorgt, dass Erwachsene und Kinder ohne Krankenversicherung trotzdem behandelt werden können. Das aufgebrachte Geld stammt aus dem alljährlichen Adventskalenderverkauf des Lions Clubs. Die Übergabe der Spenden übernahmen Lions-Präsidentin Claudia Holtschneider und Joachim Marx, der Organisator der Verkaufsaktion.

Die weihnachtliche Benefizaktion gibt es bereits seit 2007. Mit Hilfe von Spenden aus der Remscheider Wirtschaft lässt der Lions Club seitdem einmal im Jahr rund 3000 Kalender produzieren, die in der Vorweihnachtszeit zugunsten von Remscheider Hilfsprojekten und Initiativen verkauft werden. Der Clou: Jeder, der einen Kalender kauft, kann selbst etwas gewinnen. Für den aktuellen Durchgang organisierten die Lions 125 Sachpreise im Wert von rund 5000 Euro für die Kalenderkäufer. Die Gewinnernummer wurden bereits gezogen und können über den Internetauftritt der Lions unter www.lions-lennep.de abgerufen werden.

(th)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gut Gegeben: Lions Club spendet Kalendererlöse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.