| 00.00 Uhr

Gut Gegeben
Lions spenden für "Praxis ohne Grenzen"

Remscheid. Auch in Remscheid gibt es Menschen, die ohne die finanzielle und praktische Hilfe anderer nicht zurechtkommen. Das ist Antrieb für die Mitglieder des Lions Clubs Remscheid "Wilhelm Conrad Röntgen" sich zu engagieren - und ebenso für den Zusammenschluss von vielen Ärzten und Apothekern in Remscheid, die im November vergangenen Jahres die "Praxis ohne Grenzen" eröffnet haben. Ihre Arbeit unterstützen die Lions nun mit einer Spende von 2000 Euro. Präsidentin Claudia Holtschneider und Clubmitglied Bärbel Beck waren bei einem Besuch in der Praxis, die von der Remscheider Tafel in ihren Räumen an der Wülfingstraße aufgenommen wurde, beeindruckt von der Initiative.

In der "Praxis ohne Grenzen" behandeln neun niedergelassene Ärzte um Dr. Bettina Stiehl-Reifenrath und Dr. Peter Wagner Menschen, die aus sehr unterschiedlichen Gründen keinen Krankenversicherungsschutz haben. Zur Zielgruppe der Praxis ohne Grenzen gehören Selbstständige, die sich ihren Kassenbeitrag nicht mehr leisten konnten, Migranten, Obdachlose, Ausländer ohne Papiere, Kassenpatienten, die sich Selbstbeteiligungen nicht leisten können.

Sie werden von den Ärzten unentgeltlich behandelt, Fachärzte übernehmen Spezialuntersuchungen, Apotheken stellen Medikamente zur Verfügung, Labore übernehmen kostenlos die Untersuchung von Proben.

(BM)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gut Gegeben: Lions spenden für "Praxis ohne Grenzen"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.