| 00.00 Uhr

Reise
Partnerschafts-Kommitee besucht Pirna

Remscheid. Das Partnerschafts-Komitee Remscheid-Pirna hat im vergangenen Juli wieder eine Reise nach Pirna in Sachsen unternommen. Diesmal mit 60 Teilnehmern, aufgeteilt auf zwei Reisebusse.

Fast schon traditionell warteten auf dem Kyffhäuser die echten Thüringer Rostbratwürste auf die hungrigen Gäste. Weitere Höhepunkte schlossen sich an, wie etwa ein Empfang im Rathaus mit Foto vor dem neuen Marktbrunnen, ein Spaziergang durch den Park von Schloss Pillnitz, eine Dampferfahrt nach Bad Schandau und ein Besuch des Sächsischen Landtages in Dresden mit einer Gesprächsrunde über die aktuelle Sicherheitslage, in der der Staatsminister des Innern, Markus Ulbig, auch über die Hintergründe der Pegida-Bewegung ausführlich informierte. Ferner standen Tagesausflüge nach Prag, Görlitz oder Leipzig auf dem Programm. Die jährliche Mitgliederversammlung fand im Hotel "Zur Post" statt, wobei die Wahl des Vorstandes keine Änderungen ergab. Auf weitere zwei Jahre wurden in ihren Ämtern bestätigt: Vorsitzende Thea Jüttner, Stellvertreter Rainer Donschachner (Pirna), Kassierer Kurt Fey und Schriftführerin Renate Schiekel (Pirna).

Der Termin für die Reise im nächsten Jahr steht schon fest: Vom 30. Juli bis zum 6. August 2017 geht es wieder nach Pirna. Anmeldungen dazu können unverbindlich bei Thea Jüttner unter der Telefonnummer 02191662656 abgegeben werden.

(BM)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Reise: Partnerschafts-Kommitee besucht Pirna


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.