| 00.00 Uhr

Gut Gegeben
Schlemmen für Remscheid

Remscheid. Remscheider Gastronomen haben mit der Aktion "Schlemmen für Remscheid" wieder Spenden für die Ärztliche Kinderschutzambulanz gesammelt. Sich selbst etwas Gutes tun und anderen helfen - unter diesem Motto haben die Remscheider Gastronomen mit der Aktion Schlemmen für Remscheid dieses Jahr 2.559,70 Euro für die Ärztliche Kinderschutzambulanz in Remscheid erkocht. Der Verein der Ärztlichen Kinderschutzambulanz, mit Sitz im Sana-Klinikum, kümmert sich seit 25 Jahren um Kinder und Jugendliche, die von körperlicher Misshandlung, Vernachlässigung oder sexueller Gewalt betroffen sind.

Im ebenfalls an der Aktion teilnehmenden Hotel-Restaurant Wuppertaler Hof übergab Isabel Hausmann, stellvertretende Geschäftsführerin des Dehoga Nordrhein, im Namen der zwölf teilnehmenden Remscheider Gastronomiebetriebe die Spende an Martin Roggenkamp vom Ärztlichen Kinderschutzbund. Über 25 000 Euro Spenden sind seit beginn der Aktion im Jahr 2009 zusammengekommen.

(BM)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gut Gegeben: Schlemmen für Remscheid


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.